Wölfe mit Ower gegen Dresden

Dirk Philippi

Premiere: Bei der heutigen Partie der Wölfe Freiburg gegen die Dresdner Eislöwen (Spielbeginn 20 Uhr) wird erstmals Thomas Ower das Tor des Aufsteigers bei einem Heimspiel hüten. Zurück ins Team kehren derweil einige zuletzt verletzte Spieler.



"Ich wünsche mir, dass wir heute auch für Thomas gewinnen!", fasst Wölfe-Trainer Peter Salmik seine Gedanken zur Besetzung der Goalie-Position vor dem heutigen Spiel zusammen. Bislang kam der Frankfurter Förderlizenzspieler Thomas Ower bei drei Auswärtsspielen zum Einsatz und musste bei einem Gegentorschnitt von 6,0 dreimal als Verlierer das Eis verlassen. Da Salmik dem jungen Torwart dennoch gute Leistungen bescheinigte, will er ihn nun am liebsten über einen Heimsieg wieder aufbauen. Am Sonntag in Weißwasser wird dann wieder Christoph Mathis das Wölfe-Tor hüten.


Zu Gerüchten, dass es zu einer Rückkehr des in Schwenningen geschmähten Rostislav "Hugo" Haas kommen könnte, äußerte sich GmbH-Sprecher Holger Döpke: "Das ist eine Idee, wobei ich ganz klar feststellen muss, dass wir kein Torhüter-Problem haben. Das Tandem Mathis-Ower zeigt gute Leistungen und auch Ronny Glasers Reha-Zeit läuft langsam ab!"

Etwas vorsichtiger kommentierten sowohl Döpke als auch Salmik eine weiteres Gerücht: Kehrt Robert Brezina, der in Ravensburg gefeuert wurde, nach Freiburg zurück? Döpke: "Wir werden uns in den nächsten Wochen genau ansehen, wo wir Bedarf haben und inwieweit Neuverpflichtungen machbar sind." Salmik: "Robert ist ein guter und interessanter Spieler - aber nicht nur er. Ich denke schon, dass wir in den kommenden Wochen unseren Kader noch verstärken werden, aber für Namen ist es noch zu früh."

Während Josef Kottmair das heutige Vormittagstraining wegen erneuten Schmerzen beim Schießen und Laufen im Beckenbereich abbrechen musste und heute pausieren muss, kehren Roman Kadera und Matt Hubbauer zurück ins Team. Neben Kottmair fehlen zudem noch die Verletzten Petr Mares, Tobias Kunz und Ibrahim Weissleder sowie der gesperrte Robert Hoffmann. Weiteren Förderlizenzspielern wie Simon Danner oder Thomas Oppenheimer verweigerte der DEL-Club aus Frankfurt die Freigabe, um sie aufgrund der teameigenen Verletzungssorgen nicht zu überbeanspruchen.

Voraussichtliche Aufstellung:

Ower
Mathis
_____
Capraro - Vozar - Kadera
Molling - Stas
_____
Hubbauer - Kucharchik - Acker
Bares - Ketter (White)
_____
Wittfoth - Meyer - Billich
Gorgenländer - White (Ketter)