Wölfe-Insolvenz: Audio-Mitschnitt der Pressekonferenz

Markus Hofmann

Die Bombe platzte kurz vor der Mittagspause: In einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz gab Zweitliga-Absteiger Wölfe Freiburg bekannt, dass die Wölfe im Laufe der Woche Insolvenz anmelden müssen. Auf fudder veröffentlichen wir einen Audio-Mitschnitt der Pressekonferenz.



Zu hören sind Wölfe-Pressesprecher Werner Karlin (Foto oben: mitte), der darüber informiert, dass die Wölfe GmbH vom Spielbetrieb zurück gezogen werde und statt dessen der Stammverein EHC Freiburg in der Oberliga antreten werde. Im weiteren Verlauf der Pressekonferenz gibt Wölfe-Geschäftsführer Ronald Danner bekannt, dass die Wölfe GmbH in den kommenden Tagen Insolvenz anmelden werde.




Nach dem Abstieg aus der DEL und dem Abstieg aus der 2. Eishockey-Bundesliga zwei Jahre später ist das Freiburger Eishockey damit an seinem Tiefpunkt angelangt. EHC-Chef Wolfgang Kunkler (Foto oben rechts), der in den vergangenen Monaten wiederholt mit seinem Rücktritt spekuliert hatte, kündigte an, dass Amt weiter zu bekleiden und für eine weitere Amtsperiode zu kandidieren. Ebenso wird Ronald Danner (Foto oben links), der Geschäftsführer der insolventen Wölfe GmbH, als 2. Vorsitzender des Stammvereins weiterhin für das Freiburger Eishockey tätig sein.

Im Verlauf der Pressekonferenz teilte der EHC mit, dass die großen Sponsoren im Vorfeld über die bevorstehende Insolvenz informiert worden sind. Die Badische Staatsbrauerei Rothaus habe signalisiert, auch den Stammverein in der Oberliga zu unterstützen. Mehr dazu:
- Pressemitteilung der Wölfe

Audio-Mitschnitt der Pressekonferenz (Länge: 7:13 Minuten)