Wochenend-Kurzfilm: "Zwei Gesichter" zeigt, wie schwer ein Outing sein kann

Joshua Kocher

Homosexualität ist ein Tabuthema in den Fußballstadien. Kaum ein Profikicker hat sich bisher geoutet. Warum das so schwer ist, zeigt unser Kurzfilm der Woche.

Trotz der Unterstützung durch Funktionäre und Politiker ist der Profifußball einer der wenigen Bereiche in unserer Gesellschaft, in der Homosexualität zum Tabuthema verkommen ist. Der Bayern-Spieler Mats Hummels bestätigte das erst kürzlich in der Talkshow "Schulz und Böhmermann". Er sagte außerdem, es müsse nur jemand den Anfang machen, am besten jemand Großes. Doch ein Outing ist alles andere als einfach. Das beweist Hauptfigur Jonathan in unserem Kurzfilm der Woche.


Fußball ist Jonathans Leben. Er spielt in der U-19 Bundesliga. Beim Geruch des Rasens kribbelt es in seinem Bauch. Doch Jonathan hat ein Geheimnis, von dem nur seine Freundin Hannah Bescheid weiß: Er ist schwul und versucht alles, damit dies nicht auffliegt. Doch natürlich kann er es nicht auf ewig geheim halten und als die Mannschaft Wind davon bekommt, steht er kurz davor, seinen Lebenstraum aufzugeben.