Wochenend-Kurzfilm (79): Zwiebelzeit

Hannah Allgaier

Zwiebelzeit? Nein, hier geht es nicht um den leckeren Zwiebelkuchen, dessen Saison gerade begonnen hat. Hier geht es um den Kurzfilm der Woche, der das Leben einer jungen Studentin zeigt, und der ganz anders endet als man zunächst vermutet.



Früh morgens steht eine hübsche, junge Dame im Bad und putzt sich ihre Zähne, geht duschen und zieht sich sorgfältig an: Ein scheinbar ganz normaler Tagesbeginn einer ganz normalen Frau.


Auf dem Weg durch die Stadt erscheint die Protagonistin leicht arrogant und verzogen. Mit einer dicken Sonnenbrille durchläuft sie die Straßen und bewundert sich in den Schaufenstern von Gucci und anderen teuren Läden. Sie stolziert herum und scheint weder Geld- noch andere Sorgen zu haben.

Doch der Schein trügt, und das überraschende Ende des Films spricht mal wieder ein vieldiskutiertes Thema der letzten Jahre an. Ironischerweise läuft dazu als Filmmusik ein Song, bei dem es eigentlich permanent um Money, Money, Money geht.

Mehr dazu:


Till Beckert - Zwiebelzeit

Quelle: YouTube