Wochenend-Kurzfilm (74): Im Bann der Zeit

Ruben Sakowsky

Unser Kurzfilm der Woche stammt von einem Schüler der elften Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Waldkirch. Für den Geschichtsunterricht ist er der Frage nachgegangen, wie sich Wahrnehmung und Messung der Zeit im Laufe der Jahrhunderte verändert haben. Herausgekommen ist die interessante Dokumentation "Im Bann der Zeit".



Wer hat die mechanische Uhr erfunden? Warum dauert jedes vierte Jahr 366 Tage? Und was hat der Papst damit zu tun? Diese und andere Fragen hat sich Daniel Laufer gestellt und für den Geschichtsunterricht der elften Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Waldkirch einen Dokumentarfilm produziert.


Im rund zehnminütigen Film mit dem Titel „Im Bann der Zeit“ hat er eine Menge Arbeit investiert: Von der Auswahl der Hintergrundmusik über den Schnitt bis hin zum in Waldkirch gedrehten Filmmaterial ist alles selbst gemacht. Nur die Stimme des Erzählers hat sich der Oberstufenschüler von einem Sprecher aus Köln geliehen.



Herausgekommen ist eine kurzweilige Geschichte der Zeitmessung, die man sich auf Youtube ansehen kann.

Mehr dazu: