Wochenend-Kurzfilm (69): The cat came back

Nina Braun

"The cat came back" - so Titel und zugleich Zusammenfassung des kompletten Inhalts unseres heutigen Wochenend-Kurzfilms. Die kanadische 7-Minuten-Animation, Verfilmung eines alten Folksongs, dürfte allen Katzenhassern aus der Seele sprechen - oder aber schlaflose Nächte bereiten.



Eine Findelkatze ist es, die, nach anfänglichem Verzücken, den eigenbrötlerischen Mr. Johnson schnell in den Wahnsinn treibt. Unterlegt von Harry S. Millers gleichnamigen Folksong aus dem Jahr 1893, handelt das Filmchen bald alleine von den Versuchen, den ungebetenen Gast wieder loszuwerden. Ein einfacher, konsequent durchgezogener Plot – und für Mr. Johnson ein aussichtsloses Unterfangen, wie sich schließlich herausstellt, selbst im Jenseits.


Der kanadische Regisseur Cordell Baker hat die Geschichte, die bereits im Lied erzählt wird, in bewegte Bilder gefasst. Die für ihn typische, unperfekt und krakelig wirkende Animation wurde 1988 für den Oscar nominiert.

Mehr dazu:

     IMDB: The cat came back