Wochenend-Kurzfilm (33): Darkness, Light, Darkness

Carolin Buchheim

Jan Švankmajer einen Filmemacher zu nennen, ist beinahe eine Beleidigung: Die Werke des Tschechen sind surrealistische Kunstwerke, dunkel und beängstigend und trotzdem humorvoll. Unser heutiger Wochenendfilm ist sein Kurzfilm "Lightness, Dark, Lightness".



Die Handlung des rund siebenminütigen Meisterwerks: In einem kleinen Raum treffen einzelne Körperteile aufeinander. Sie fangen an, sich zusammen zu bauen.


Der faszinierende Clay-Animation-Film, ein Klassiker des Genres, entstand übrigens schon 1989.

Toll!



Mehr dazu:

Jan Švankmajer: Website & Wikipedia

Jan Švankmajer - Darkness, Light, Darkness