Wochenend-Kurzfilm (22): The Shortest Dream

Helena Barop

Der Kurzfilm der Woche "The Shortest Dream" erzählt die Geschichte einer kurzen Begegnung, die viel verspricht, das am Ende nicht gehalten werden kann.



"The Shortest Dream" ist die Abschlussarbeit von Kyoko Nagata an der Vancouver Film School. Eine Koreanerin und ein Japaner begegnen sich auf dem Flur ihres Wohnhauses in Chinatown, New York. Nur mit großer Anstrengung verstecken die beiden ihre Leidenschaft und ihre Nervosität hinter schon fast klischehafter asiatischer Höflichkeit. Als dann das erste persönliche Wort zwischen den beiden fällt, ist der Traum vorbei.


Die junge Filmemacherin Kyoko Nagata kommt aus Japan und hatte anfangs große Probleme, sich am Set durchzusetzen. Als sie dann aber beim ersten Vancouver Student Film Festival einen Preis nach dem anderen für "Filmmaking Excellence" absahnte, war von ihrer Schüchternheit kaum noch etwas zu spüren.