Wo rockt's? Werle & Stankowski im Kamikaze

Gina Kutkat

"Listen To Werle & Stankowski". So lautet nicht nur der Titel des neuen Albums der zwei Kölner Klangakrobaten, es ist auch eine Aufforderung an alle Freunde elektronischer und andererseits an alle Freunde der melancholischen Gitarrenmusik. Musikfreunde, vereint euch! Am Freitag spielen Werle & Stankowski im Kamikaze.

Simon Werle und Johannes Stankowski sind ein lustiges Duo. Soundtüftler Simon umschreibt seine musikalischen Tätigkeiten mit dem Begriff Elektronical Necromancy, was soviel wie elektronischer Geisterbeschwörer bedeutet. Johannes übernimmt laut eigener Angabe die Vocals und Physical Instruments. Die Aufgaben sind bei Werle & Stankowski also schonmal klar verteilt.


Der eine komponiert akustische Gitarrensongs mit Texten, die traurige, schöne oder skurille Geschichten erzählen. Der andere komplettiert diese traditionelle Songwriter Musik mit spielerischen Arrangements und fetten Beats.

Diese Kombination aus Indie, Elektronik und Folk macht die beiden zu interessanten Musikern, die auch mal etwas Neues wagen. Nachdem sie im vergangenen Winter schon als Support von Blackmail im Jazzhaus waren, sind sie nun mit ihrem neuen Album im Kamikaze zu erleben.

Im Handgepäck halten sie ihr neues Album Listen To Werle & Stankowski, eine gute Portion Popmusik und ein paar verdammt coole Beats bereit. Ach ja, die Instrumente dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Mehr dazu:


Werle & Stankowski:
Website & MySpace Was: Werle & Stankowski
Wann: Freitag, 15. Juni, 21 Uhr
Wo: Klub Kamikaze
Eintritt: 8 €

Werle & Stankowski: After All