Wo rockt's? Telekinesis im Swamp

fudder-Redaktion

Wäre Michael Lerner aus Seattle eine Jahreszeit, dann wäre er seiner Meinung nach der Herbst. Wäre er ein Bild, dann wäre er"Dans le lit" von Henri Toulouse-Lautrec. Michael Lerner ist weder noch, sondern ein Ein-Mann-Band-Projekt: Telekinesis. Und heute erst im Flight 13 und dann im Swamp.

Michael Lerner ist einer dieser Typen, der auf seinen Platten alle Instrumente selbst einspielt. Und als wäre das nicht schon Herausforderung genug, gab er sich für jeden Song seines Debütalbums 'Telekinesis!' einen einzigen Tag Zeit.


Das scheint alles bestens funktioniert zu haben, denn das Album ist zwar nicht revolutionär, aber rundherum spitze. Herr Telekinesis hat eine hübsche, klare und hohe Stimme, und seine Songs sind Indiepop mit 60s-Anleihen und 90s-Gefühlen. Seattle-Pop, der sich ein bisschen nach Kalifornien und ein bisschen nach Athens, Georgia, anhört.

"(It's) filling your mind with ideas of how to put its songs in their most ideal contexts", analysierte Matthew Perpetua das Album auf Pitchfork. "Car rides on sunny afternoons, summer-themed mix cds, cookouts, bumper music for teen dramas. It's like buying a new pair of sneakers and getting the urge to go for a run, even if you're not normally inclined to do such a thing-- the music creates a demand for its own use, and you start anticipating your first opportunity to hear it under perfect conditions."

Wer die hübschen neuen Telekinesis-Sneaker mal zur Probe tragen und Joggen gehen möchte, kann das am Nachmittag beim Umsonst Akustik-Gig im Plattenladen, Flight 13, Stühlingerstraße 15, tun. Los geht's da wahrscheinlich gegen 16 Uhr.

Telekinesis - Tokyo

Quelle: YouTube

[youtube FD8XhRfn6Rg nolink]

Mehr dazu:

Was: Telekinesis
Wann: Donnerstag, 4. November 2010, 21 Uhr
Wo: Swamp  
  [Foto: Morr Music]