Wo rockt's? Sir Simon Battle im White Rabbit

Carolin Buchheim

Anfang April ist das erste Album von Sir Simon Battle erschienen. Simon Frotzek nennt sich offiziell nur mehr noch Sir Simon, das Debut bekam, des Namens wegen, den Titel "Battle" verpasst und hinter allem verbirgt sich wunderbarer Acoustic-Pop. Heute Abend ist Sir Simon Battle im White Rabbit. Nicht verpassen!



"Battle" ist voller sehnsuchtsvoller, aber undepressiver  Pop-Perlen mit Folk-Hapsen und ganz zarten Elektro-Untertönen, weit unter den akustischen Gitarren.


"Es geht um versäumte Gelegenheiten und verpasste Chancen", schreibt Tomte-Bassist Olli Koch wohlwollend in der Presseinfo zum Album. "Selbst kleine Unebenheiten können zu riesenhaften Bergen anwachsen, wenn man sich nur detailliert genug mit ihnen beschäftigt. Tiefschläge spielen eine Rolle, die Sir Simon aber hinnimmt wie ein, nun ja, Jörg Fauser Typ vielleicht. Wenn es einen umhaut, dann geht es trotzdem einfach weiter, so ist das nun mal. Manchmal bewegt man sich doch auch schon, wenn man kaum etwas tut. Wahrscheinlich sind deshalb Zug- und Autofahrten von so zentraler Bedeutung in diesen Texten. Gefühlsexzesse kommen keine vor, die bringen ja auch wirklich niemandem etwas."

Das Album ist nicht nur wegen der Thematik ganz wunderbar zum Zug- und Autofahren geeignet: der Sound ist entspannt, aber nicht einschläfernd und von Vorwärtsbewegung bestimmt und, wie gesagt, vollkommen undepressiv.

Wer Bands wie Wilco, die Weakerthans oder Death Cab for Cutie mag, der sollte mit Sir Simon ganz sicher einen schönen Abend haben.

Als Support mit dabei: Computer.

Mehr dazu:



Was:
Sir Simon Battle (Support: Computer)
Wann: Freitag, 2. Mai 2008, 21 Uhr
Wo: White Rabbit, Freiburg
Eintritt: 6 Euro (Vorverkauf), 8 Euro (Abendkasse)

Sir Simon Battle - The last year (Acoustic)