Wo rockt’s? Metisolea im White Rabbit

Alexander Ochs

Fette Bläser, fette Beats und fette Gitarren - das bringen Metisolea aus Bordeaux unter einen Hut. Auf dem steht Elektro-Flamenco-Rock drauf. Sollte man sich mal anhören, heute Abend im White Rabbit.



Elektro, Flamenco und Rock bringen Metisolea aus Bordeaux unter einen Hut. Im Sommer haben sie ein paar (primär französische) Festivals gespielt und dabei auch zwei, drei Gigs in Deutschland absolviert.


Doch nun starten sie ihre erste Deutschland-Tour – wo? In Freiburg! Frisch ausgeruht dürften die Damen und Herren sein, wenn sie im White Rabbit loslegen, denn der Band stehen 18 harte Tage ins Haus – getreu dem Motto: Unsern täglich Gig gib uns heute...

Die Musik der sieben Kosmopoliten ist eine tanzbare und mitreißende Mischung aus Elektro und Rock, wobei viel Latin und Flamenco einfließt. Ska und HipHop ergänzen den Cocktail aus Südwestfrankreich – oder der halben Welt, so viele Stile und Kulturen kreuzen die Jungs und Mädels. Fette Bläser, fette Beats und fette Gitarren prallen aufeinander.

Wer sich bei Ojos de Brujo, Sergent Garcia oder Watcha Clan aufgehoben fühlt oder auch auf Fusion à la Shantel steht, sollte sich den Auftritt im Hasenstall heute nicht verkneifen.



Metisolea: La chute et l’envol 2

Was: Metisolea
Wann: Heute, Donnerstag, 1. Oktober 2009, 21 Uhr
Wo: White Rabbit, Leopoldring 1-3
Eintritt: 10 €