Wo rockt's? Love Boat im Swamp

Gina Kutkat

Diese Band hat so viele Hits wie Löcher in der Hose. Die Rede ist von Love Boat - einer neue Sensationsband von der Insel. Nein, nicht von DER Insel. Scusi! Die drei Jungs von Loveboat kommen aus Cagliari, der Hauptstadt von Sardinien und machen schrammeligen Garage-Pop, den sie mit Gospel- und R&B-Sounds kombinieren. Heute Abend spielen sie im Swamp.




Love Boat klingen nach 60er Jahre Harmonie, 50 er Jahre Rock'n'Roll und Bubble Pop à la Elton John, Monkees und Beach Boys. Sänger Andrea Pilleri singt mit frecher, lauter Stimme, die er als Junge in einer Gospel-Gemeinschaft trainierte. In diesem Jahr erschien das Debutalbum des Trios. Auf "Imaginary beatings of Love" finden sich 12 dreckige Dancefloor-Hits, die eine Menge good vibrations versprühen.


Eine elektrische, eine akustische Gitarre und ein kleines Drumkit: mehr brauchen die drei Italo-Boys aus der italienischen Inselhauptstadt nicht, um glücklich zu sein. Ihr absoluter Glückszustand ist erreicht, wenn sie außerdem noch auf eine herkömmliche Bühne verzichten. Love Boat sind dafür bekannt, spontane Gigs in Toilettenkabinen, U-Bahn-Stationen und Umkleidekabinen im Schwimmbad hinzulegen.

"Listen to this drunken encyclopedia of amazing rockin' tunes and loveboatomize yourself waiting for their upcoming Euro-tour." Buon divertimento im Swamp.

Mehr dazu:

Love Boat: MySpace

Was: Love Boat
Wann: Donnerstag, 27. November, 21 Uhr
Wo: Swamp, Talstraße 90