Wo rockt's? Liquid Laughter Lounge Quartet im Café Atlantik

Gina Kutkat

Heute Abend stellen die Freiburger Rock'n'Roll-Minimalisten des Liquid Laughter Lounge Quartets ihr neues Programm in gewohnt düster-morbider Stimmung vor. Ort des Geschehens ist das Café Atlantik. Als Gäste sind Delaney Davidson und Pierre Omer von der schweizer Vodoo-Rhythm-Legende The Dead Brothers dabei, die den Abend eröffnen werden.



Die Herren vom Liquid Laughter Lounge Quartet können auf eine über zehnjährige Bandgeschichte zurückblicken. Dabei war es zuletzt etwas still geworden um das Quartet aus Freiburg. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von gesundheitlichen Problemen und dem Ausstieg des langjährigen Gitarristen Gregor Jehle.


Inzwischen wurden die drei Gründungsmitglieder Jens Teichmann (Gesang, Gitarre), Markus Heinzel (Kontrabass) und Egbert Landes (Schlagzeug) durch den Gitarristen Olli Maier komplettiert. Heute Abend haben sie ihr aktuelles Album Favoritenserie No.3 im Gepäck, spielen aber auch alte Songs von den letzten fünf Longplayern.

Das Liquid Laughter Lounge Quartet zelebriert die kaputte Seite des Rock 'n' Roll und ist der Meinung, dass dieser nicht jung bleiben muss, sondern mit Stil untergehen kann. Musik, die auch mal tanzbar sein kann, aber nicht muss.

Mehr dazu:

Liquid Laughter Lounge Quartet: MySpace

Was: Liquid Laughter Lounge Quartet, Delaney Davidson & Pierre Omer ( The Dead Brothers)
Wann: Donnerstag, 9. April, 21 Uhr
Wo: Café Atlantik