Wo rockt's? Lichens im White Rabbit

Carolin Buchheim

Für manche Musik gibt es einfach keine passenden Worte. Egal wie sehr man sich bemüht, irgendwie liegt man mit jeder Beschreibung immer knapp neben dem, was man eigentlich meint und sagen will. Das ist eigentlich auch gar nicht schlimm. Nur: wie zur Hölle kündigt man ein Konzert mit solcher Musik an? Deshalbt erstmal die Fakten: Heute Abend spielt Lichens im White Rabbit. Und wer Drone mag, und Ambient und Experimentelle Musik überhaupt, der wird danach sicher ziemlich geflasht vom Hasenstall nach Hause gehen.



Hinter Lichens steckt Robert A. Low, Bassist der Math-Rock-Band 90 Day Men und Kollaborateur mit so illustren Bands und Menschen wie Castanets und den großartigen TV on the Radio. Als Support für Explosions in the Sky war er ebenfalls schon unterwegs. Und nein, bei der Einordnung seines eigenen Sounds helfen diese Namen nur wenig.


Robert A. Lowe improvisiert. Und zwar nicht nur bei seinen Konzerten, sondern auch bei seinen Platten, die live-to-track aufgenommen werden. Mit minimalstem Set-Up - einer E- oder Akustikgitarre, vielleicht auch mal einem Klavier, ein paar Effektgeräten und seiner Stimme schafft Lichens ätherische Soundlandschaften, die manchmal von roughen E-Riffs oder zart gezupften, folkigen Akkorden durchbrochen werden.

Und dann wird es auch schon schwer, mit den passenden Worten. Plattentests.de hörte "beschwörende Klangwelten, die zwar nicht durch Komplexität oder Vielfalt, dafür aber durch Zugänglichkeit und ein ausgeprägtes Harmoniegefühl seitens ihres Schöpfers überzeugen". 78s meinte, dass "mit dem Loopen wortloser Vocals und Akustik- oder Elektrogitarre, aber umso eindringlichere Soundflächen" entstünden, "die den ursymbiotischen Geist von Flora und Fauna erwecken und doch nicht von dieser Welt scheinen". "Dem, der sich darauf einlässt", versprach das Blog weiter, "umranken die epischen Meisterwerke auf 'The Psychic Nature Of Being' (2005) und 'Omns' (2007) wie Flechten das Herz und verwachsen langsam mit der Seele."

Das ist zwar immer noch irgendwie knapp daneben, aber viel näher kommt man mit Worten andiesen Sound wohl auch nicht dran.

Hingehen!

Mehr dazu:

Web: Lichens @ Kranky

Was: Lichens
Wann: Dienstag, 3. Februar 2009, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
Wo: White Rabbit
Eintritt: 6 Euro

Robert A. Lowe aka Lichens @ Miroiterie, Paris

Quelle: YouTube