Wo rockt's? Happy Birthday, Räng Teng Teng!

Matthias Cromm

Seit dem 13. November 2008 erfreut das Räng Teng Teng die Freiburger Bar- und Westernpuffszene. Dieses Jahr nun fällt der zweite Geburtstag auf einen Samstag was nach einer grossen Geburtstagssause schreit! Gleich drei Combos werden dem geneigten Besucher einen gelungenen Querschnitt durch das Great Räng Teng Teng-Programm präsentieren: die Damenkapelle aus München, die Screaming Females aus New Jersey und der unglaubliche Freddy Fischer & his Cosmic Rocktime Band aus Berlin.



Die acht Ladies der Damenkapelle begehen höchst eigenwillige Interpretationen der Musikgeschichte der fünfziger und frühen sechziger Jahre.


Die Damen arbeiten nach dem Credo 'Vision statt Technik'. Kurzgesagt: sie geben der Struktur ein Chaos.
Die Damen Spandex, Eat It, Sandrama, Peitschenfrau, St. Anger, Fräulein Milano, Antenne Danger und Sekretärin Fräulein Jablonski sind sowohl in den Münchner Kammerspielen, im Hamburger Pudel Club, im Berliner Kaffee Burger als auch im Altersheim aufgetreten und erfreuen wo auch immer sie hinkommen ihr Publikum mit unverhohlenem Dilletantismus, furiosen Outfits und dreckigem Rock 'n' Roll.

Das musikalische Ergebnis lässt sich wohl am ehesten im einem Wort zusammenfassen:   motopsychovixensmondoblacksnakmusiktolle-
hexencountrypunkelektrorocken'rollmarschpolka-
glamourösgranate.


Damenkapelle - Zombiegirl

Quelle: YouTube
[youtube EzlQYDxlLw0 nolink]  



Die Screaming Females aus New Jersey sind in den USA schon längst kein Geheimtipp mehr, immerhin hat die noch recht junge Band bereits Touren mit Dinosaur Jr., Throwing Muses, Dead Weather, Arctic Monkeys oder Ted Leo & The Pharmacists absoviert.

Sowohl wir als auch der Rest der Weltpresse überschlägt sich mit Lobhudeleien, Rolling Stone, Spin, Vice und New York Times sind hingerissen, natürlich insbesondere von der 23-jährigen Frontfemale Marissa Paternoster die in Stimme und Energie ihres Gleichen sucht.

Die Band entzückt mit ordentlichem Drive im Sinne klassischen 90er Jahre Garagepunk, also weniger Sixtiesbeat, eher Krach mit Melodie in bester Sleater Kinney Tradition. Die Screaming Females sind übrigens Papa Chicos Beitrag zum Räng Teng Teng-Jubiläum. Vielen Dank!

Screaming Females - Buried in the nude

Quelle: YouTube
[youtube eHDOKe9LkHY nolink]  



Highlight des Abends wird sicherlich Freddy Fischer & His Cosmic Rocktime Band mit seinem seinem Manifest:  Daaaancen!

Discosoul mit deutschen Texten, die so kitschig, so schön sind, dass man gar nicht weiss wohin mit all der Glückseligkeit. Am besten in die Beine, denn die Livedarbietung ohne Tricks, ohne Sampler und Sequencer, ohne doppelten Boden, einfach eine tight-funkende Cosmic Rocktime-Band plus Freddy an den Tasten, am Gesang, im Publikum und eigentlich überall gleichzeitig.

Orgiastische Orgeleinlagen und treibende Grooves verbinden gnadenlos mitreissend Al Green, den Bee Gees, Trio, Udo Lindenberg, Manfred Krug und Freddy Fischer: das ist ein glitzernder Cocktail auf allerhöchstem musikalischem und lyrischem Niveau.

Freddy Fischer - Mädchen von der Bahn

Quelle: YouTube
[youtube FhnA4WKXbf4 nolink]

Im Anschluss an die Konzerte gibt's eine flotte Party mit dem Räng Teng Teng All-Star-DJ Team.

Mehr dazu:

Was: 2 Jahre Räng Teng Teng
Wann: Samstg, 13. November 2010, 20:30 Uhr
Wo: The Great Räng Teng Teng, Grünwälder Straße
Tickets: Karten gibts für 10€ limitiert auf 100 Stück und nur im Vorverkauf bei Flight13, CDC, PollTäx und im Räng am Tresen.