Wo rockt's? Frittenbude in der KTS

Julia Bauer

NewWaveNeoTrashMinimalElectroPunk: Die drei Jungs von Frittenbude rocken Morgen gemeinsam mit zOSCH! und Björn Peng die KTS.

 
Frittenbude, das sind Rüdiger Streuner, Josef Utzenbacher und Schranz Beckenhauer, allesamt in den Zwanzigern. Die Drei kennen sich schon seit ihrer Kindheit, die Idee eine Band zu gründen, kam aber erst später auf dem Weg zu einem Musikfestival.


Aus purem Mangel an Musik fingen sie einfach im Auto an, selbst ihre Beats zu bauen. Mit ein bisschen Geschrei/Gesang, Synthies, Schlagzeug und Drumcomputer entstand dann im Oktober 2008 das erste Album „Nachtigall“. Die 14 Titel haben klangvolle Namen wie „ Elektrofikke“ oder “Zucker“.

Den Stil der Münchner könnte man als eine Mischung aus Mediengruppe Telekommander und Deichkind bezeichnen. Dass den Dreien nichts heilig ist, merkt man spätestens am Hildegrad Knef-Cover mit dem feinen, kleinen Unterschied, dass es Acid, statt roten Rosen regnet.

Wilde Partymukke ohne viel Sinn und Verstand, aber dafür mit umso mehr Spaß und Zerstörung. Fotos auf der offiziellen Homepage lassen Böses ahnen.

Mehr dazu:

Was: Frittenbude
Wann: Samstag, 14.März 2009, ab 21:30 Uhr
Wo: KTS Freiburg