Wo rockt's? Frank London's Klezmer Brass All Stars im Jazzhaus

Filipp Piatov

Klezmer ist jüdische Volksmusik mit 3000 Jahren Tradition: Und trotzdem modern. Daran Schuld ist unter anderem der Trompeter Frank London, der mit diversen Bands einen ganz einzigartigen Klezmer-Brass-Sound bietet. Heute Abend ist er mit den Klezmer Brass All Stars im Jazzhaus.




Heute Abend dürfte es im Jazzhaus richtig jiddisch werden: denn mit seiner Band erzeugt Frank London eine Atmosphäre, die der eines osteuropäischen Stetls gleicht. Stimmung ist garantiert.


Frank London's Klezmer Brass All Stars sind keine normalen Musiker. Doch das sagt eigentlich schon der Name selbst. Denn wer Klezmer macht, muss schon ein wenig anders sein. Abgesehen vom hohen Schwierigkeitsgrad der Musik bitetet Klezmer eine weitere Hürde: Kreativität. Wer Klezmer macht, muss improvisieren können, oft mit einer ganzen Band.

Und so hört sich Frank Londons Musik auch an: Er spielt nach Lust und Laune. Dabei wird Franks meist gute Laune sofort auf den Zuhörer übertragen. Schaut man sich Videos von Auftritten an, so sieht und hört man eine begeisterte Menge von Zuschauern.

In seinem Genre ist Frank London eine richtige Größe. Er trat unter anderem mit dem Rapper LL Cool J, dem US-Komponisten John Zorn, sowie dem weltberühmten Geiger Itzhak Perlman auf. Wer also Lust auf ein musikalisches Erlebnis der anderen Art bekommen hat, sollte unbedingt heute Abend im Jazzhaus vorbeischauen.

Dance!

Mehr dazu:

Frank London: Website& MySpaceWas: Frank London Brass All Stars
Wann: Dienstag, 11. März 2008, 20 Uhr
Wo: Jazzhaus, Freiburg
Eintritt: 14 € (Vorverkauf), 17 € (Abendkasse)

Frank London Brass All Stars beim Festival of Jewish Culture in Krakau