Wo rockt's? Empty Guns, Atlan und Casually Dressed in der KTS

Gina Kutkat

Was hilft am besten gegen Kälte, Frost und triefende Nasen? Genau: Eine ordentlich Portion Punkrock. Die gibt es heute Abend in der KTS zu hören/sehen, wenn sich die Bands Empty Guns, Atlan und Casually Dressed zum musikalischen Stelldichein treffen. Der Konzert-Dreier verspricht eine aufregende Mischung von Indie-Pop, Punk und Alternative Rock zu werden.



Die Empty Guns sind zwar geografisch schwer festzulegen - so wohnen die fünf Mitglieder in vier verschiedenen Städten in Mitteldeutschland - stilistisch weiß man bei ihnen jedoch sofort, woran man ist. Feiner, melodischer und deutschsprachiger Indie-Pop ist das, was sich in Songs wie "Sansibar" oder "Sonne Mond und Sterne" entfaltet. Seit mehr als fünf Jahren ziehen die Musiker mit Sack und Pack durch die Lande und spielten neben zahlreichen Festivals und Clubs auch Supportshows für Editors, Clueso, Ellie Goulding und Madsen.


Es bleibt zwar deutschsprachig, wird aber schneller und punkiger, wenn Atlan die Mini-Bühne der KTS betreten werden. Mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug nehmen die vier Darmstädter/Freiburger Anlauf, um mit ihren Punkrocksongs intensiv nach vorne zu preschen. Das erinnert manchmal ein bißchen an Turbostaat - aber wir wollen mit den Vergleichen gar nicht erst anfangen, sondern uns selbst eine Meinung bilden.

Mit Casually Dressed entert dann noch eine regionale Band die Bühne. Casually Dressed aus dem Raum Freiburg formierten sich ursprünglich als Abiband, machten aber auch nach ihrem Schulabschluss weiter mit der Musik. Die selbstgeschrieben Songs wandern stilistisch zwischen Alternative Rock und Punk und gehören somit definitiv auf die KTS-Bühne.

Mehr dazu:



Was: Empty Guns (Indie/Pop, Sachsen-Anhalt), Atlan (Punk, Darmstadt) und Casually Dressed (Alternative/Punk, Freiburg)
Wann: Freitag, 3. Dezember 2010, 21 Uhr
Wo: KTS
Eintritt: 5 Euro