Wo rockt's? Des Ark in der KTS

Carolin Buchheim

Bereits im Januar diesen Jahres waren Des Ark schon einmal in der KTS. Alle die damals mit dabei waren, haben das Konzert heute Abend sicher schon vor Wochen mit rotem Filzstift in ihre Kalender geschrieben. Wer das Konzert damals verpasst hat, dem sei im Folgenden dargelegt, warum das nicht wieder passieren sollte.



Wie gut, dass nicht alle Frauen, die singen, sich verpflichtet fühlen, sich dem Mainstream zu beugen und doofe Trallalala-Säusel-Musik á la Popstars zu machen.


So wie Aimee Argote zum Beispiel, Sängerin und Gitarristin von Des Ark aus North Carolina. Sie singt nicht nur, sondern schreit, lärmt, flüstert, leidet und kämpft sich mit einer schier unglaublichen Intensität und Leidenschaft durch ihre Songs. Die sind ganz wunderbar vielseitig und kein bisschen Mainstream-glatt, sondern laut und wütend und kaputt und manchmal auch ganz zart und zerbrechlich.

"Team Dresch Rrriot-Krach, PJ Harvey in jung und wütend, Feist auf Whiskey, Sleater Kinney in DIY und viel viel mehr", meinen die Footloose Show-Macher. Und das meinen wir auch. Einfach großartig.

Als Support mit dabei: Le Temps des Mobylettes aus Straßburg.

Mehr dazu:

Was: Des Ark (Support: Les Temps des Mobylettes)
Wann: Sonntag, 7. Dezember 2008, 21:30 Uhr
Wo: KTS

Des Ark: Two hearts are better than one

Quelle: YouTube