Wo rockt's? David Judson Clemmons & The Fullbliss im Swamp

Gina Kutkat

David Judson Clemmons kann man in keine Schublade packen: Von schwermütig-üppigen Singer-Songwriter-Kram über Americana-Country bis zu hartem Rock und Metal hat der Mann aus Richmond, Virginia, alleine und mit seinen diversen Bands eigentlich schon alles gemacht. Im Mittelpunkt stand dabei immer seine einmalige Stimme, mit der er angeblich "Herzen blutig massieren kann". Morgen Abend ist er mit The Fullbliss im Swamp.



Vor gut einem Jahr erschien das aktuelle Album "Yes Sir" von The Fullbliss. Die balladenreiche Folk-Platte mit reichlich Americana-Charme ist wohl der bisher entspannteste Release von David Judson Clemmons.

Aber keine Platte kann den Live-Wert von David Judson Clemmons und The Fullbliss wirklich festhalten: Die Songs und Davids Stimme brauchen mehr Raum, als kleine Plastik- und Vinylscheiben bieten können; denn erst live entfalten sie ihre Wirkung.

Der anstehende Gig in Freiburg hat für David ein wenig Heimspiel-Charakter
, auch wenn er schon sieben Jahre nicht mehr hier war: Mit seiner Band Jud veröffentlichte er Platten auf dem Freiburger Plattenlabel Ritchie Records und trat unzählige Male in Swamp und Café Atlantik auf.


Als Support mit dabei ist Lacasa del Cid aus Berlin, der Country und Blues mit einem Hauch schwermütigen New Waves vermischt.

Mehr dazu:

Was: David Judson Clemmons & The Fullbliss (Support: La Casa del Cid)
Wann: Samstag, 12. Januar 2008, 21 Uhr
Wo: Swamp, Talstraße 90
Eintritt: 7€

[Disclaimer: Dieses Konzert wird von fudder-Mitarbeiter Caro mitorganisiert. Wir hätten es auch empfohlen, wenn dem nicht so wäre.]

David Judson Clemmons & The Fullbliss - Our Houses