Wo rockt's? Cobra Skulls im White Rabbit

Matthias Cromm

Der letzte Freiburg-Gig der Cobra Skulls im Great Räng Teng Teng ist im kollektiven Punkrockgedächtnis der Stadt unvergessen, denn die Punkrocker aus der Zockerstadt Reno bestechen nicht nur durch Musik und Geste, sondern auch durch Ehrlich- und Persönlichkeit. Heute Abend sind sie im White Rabbit.

 

Erfreulich politisch motiviert zeigen die Cobra Skulls, dass Punk nicht zur reinen Fashionszene mutiert ist. Und obendrein war das Trio bis jetzt beim engagierten Indiepunkrocklabel Gunner Records aus Bremen bei dem zum Beispiel auch The Gaslight Anthem bis zum Megadurchbruch ihre Heimat hatten.


Neuerdings sind die Schlangenschädel auf dem Kalifornischen Punkrocklabel Fat Wreckords des NOFX Frontmannes Fat Mike zuhause und es wird vielleicht nicht mehr lange dauern bis der sympathische Dreier nur noch in Berlin, Hamburg, Köln die ausverkauften Arenen füllt wie es mit ihren Freunden und Tourkollegen Against Me! und zuletzt mit Gaslight Anthem passiert ist.

Zu hoffen steht es und verdient hätten sie es auch, denn die neue Scheibe mit neuen Songs ist auch mit im Gepäck. "American Rubicon" heißt das gute Stück, und ist die konsequente Weiterentwicklung von der energischen Mischung aus Punk, Skatepunk, Rockabilly, Folk, Country und Crust für die Jungs aus dem  bereits seit einiger Zeit euphorisch gefeiert werden.

Ganz in der Schule ihrer Vorbilder wie die alten Against Me!, DOA, Dead Kennedys, Propaghandi und die frühen Bad Religion wird auf der Bühne ordentlich abgeliefert, energiegeladen und stürmisch mit schönem mehrstimmigen Gesang, mal wütend-donnernd mal akustisch-folkig und mal im Ska-Offbeat. Aber immer mit einer Attitüde, wie Punkrock im Jahr 2010 sein sollte.

Cobra Skulls - Rebel Fate

Quelle: YouTube

[youtube A9ARqQxWh14 nolink]

Mehr dazu:

Was: Cobra Skulls (Support: Ab.out)
Wann: Dienstag, 25. Mai 2010, 21:30 Uhr
Wo: White Rabbit