Wo rockt's? Alle Partys und Konzerte fürs Wochenende

Marc Schätzle

Immer dienstags gibt's von mir die wochendendlichen Termine zum Ausgehen in unserem fudder-Partyplaner "Wo rockt's?" Dieses Wochendende hat man mal wieder Probleme, wo man sein Geld am besten ausgibt und nichts verpasst. [mit Root Down und d&O-Konzertverlosung]





Introducing d&o-Festival

Das erste Konzert 2008, organisiert von Ralf Bäuerlein von d&o, startet mit einem kleinen Festival in der Mensabar. Spielen werden Enon aus Philadelphia, David Donero aus Duluth, ebenfalls aus den USA, und We are..., eine Postrockband aus Villingen Schwenningen.

Enon



Die Wurzeln von Enon reichen zurück bis ins Jahr 1996, als sich John Schmersal (Bild links) und Rick Lee auf einer gemeinsamen Tournee treffen. Schmersal spielt zu dieser Zeit noch mit Brainiac, Lee ist bei der Formation Skeleton Key aktiv. Beim ersten Treffen der beiden stimmt die Chemie auf Anhieb, sodass sie schnell beschließen, fortan gemeinsam zu spielen, was sich zunächst in improvisierten Jamsessions manifestiert. Ein wirkliches Bandkonzept existiert zu dieser Zeit nicht, vielmehr probieren sie verschiedene Sounds, Stimmungen, Instrumentierungen und Arrangements aus, bis Enon langsam an Gestalt gewinnt. Zunächst noch als Bezeichnung für Schmersals Soloaktivitäten, entwickelt sich Enon nach dem Umzug in den Big Apple zu einer ausgewachsenen Band. John sammelt weitere Musiker um sich, sodass 1997 Steve Calhoon von Skeleton Key (Schlagzeug), Rick Lee (Synthesizer) und Matt Schulz (Perkussion), ein alter Bekannter von Schmersal aus Ohio, zur Band gehören. Allerdings steigen sowohl Calhoon als auch Lee bald wieder aus.

Dafür kommt mit Toko Yasuda (Bass, Gesang), ehemaliges Mitglied von The Lapse, eine Frau zur Band und die ziellosen Jamsessions früherer Tage machen einer zielstrebigeren Arbeitsweise Platz, die sich 2002 im ersten Longplayer "High Society" niederschlägt. In bester Post-Rock-Tradition verbinden sich hier Pop, Rock, Electronica und Hip Hop zu einem eklektizistischen Stilmix, wie er von Tortoise mit den Releases auf Thrill Jockey salonfähig gemacht wurde.

Ihr letztes Studioalbum "Grass Geysers.. . Carbon Clouds" erschien 2007 und bringt die Band in die europäischen Clubs, und äh, die Mensabar.

David Dondero



Dem Folk und Blues zugetan, erweisen sich das lyrische Talent, das markante Fingerpicking und natürlich der immer etwas vibrierende Gesang als Markenzeichen des Songwriters.

Auch wenn als Vorbilder immer von Woody Guthrie und Townes van Zandt die Rede ist, David Dondero lässt sich musikalisch auch mit Antifolk-Musikern wie Turner Cody oder Jeffrey Lewis vergleichen. Der Text und die Geschichte stehen im Zentrum der Songs, der Sound und die Instrumentierung bleiben roh und vermeiden jegliche pompöse oder aufwändige Inszenierung.

We are...



Man nehme Schwarzwald, Baar, Schnee und Kirschwasser, und es entsteht nicht etwa ein neuer Dauerbrenner fürs Musikantenstadel, sondern moderner Punkrock, dem man anhören kann und soll, dass er in einer alten Fabrik entstanden ist.

Die Texte für Titel wie „Dancing on graves“, „A well tempered picture of society” oder „A girl, a heart, a trace and some remedy” schreibt Daniel Leguy (2 v.l.) und greift dabei Gesellschaftsthemen wie Antisemitismus, aber auch persönliche Erlebnisse auf. Er und sein Kollege Raphael Rothweiler (2.v.r.) leihen der Band ihre Stimmen und Gitarren. Mark Hauser (Bild links) bringt mit seinem Bass eine Menge Erfahrung ein und macht gemeinsam mit Mathias Ziegler am Schlagzeug den kompakten Sound perfekt.

Verlosung

fudder verlost 2x2 Eintrittskarten für die Veranstaltung. Wer gewinnen möchte, schickt uns eine E-Mail mit seinem Namen und dem Betreff "d&o" an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Freitag, 25.01.08, 12 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt. Schaut also in euren Posteingang. Viel Glück!

Mehr dazu:

 
Was: Introducing d&o Festival
Wann: Freitag, 25. Januar 2008, 21 Uhr, Einlass 20 Uhr
Wo: Mensabar Rempartstraße
Eintritt: VVK €10 BZ-KartenService, AK €13

Freitag, 25. Januar: Wo rockt's?

Agar:
Black Beats mit DJ KD | R'n'B, HipHop, Rap | 23 Uhr.

Crystal Club & Bar: (Kornhauskeller)
House & Elektro Night | Oliver Sylo, J. Backhaus | House, Elektro | 22 Uhr.

Drifter's Club:
Kowy's B-Day | Audiotraffics, Miss Bumblebee, Chris Milla, Elektromood, Oxalis, Kowy | Elektro, Minimal, Techno,  23 Uhr.

EL.PI.:
Weekend Partynight | mit DJ Phil Webster | Hard–Rock, Rock'n'Roll, Punk, Ska, Reggae, Soul'n'Funk | 21 Uhr.

Isle of Innisfree:
Chris Jahner | Acoustic Pop | 21 Uhr.

Jackson Pollock Bar:

Deluxe Nightrockin | DJs: M-Si, Steven Cooper | House |  Eintritt €3 | 23 Uhr.

Jazzhaus:
Sister Zone - Ladies only | 21 Uhr.

Jos Fritz Café:
Schwullesbischer Abend der Rosa Hilfe | 21 Uhr.

Kagan:
Glamorous Celebtrity | DJ David Puentez | House | 21 Uhr.

Karma:
Friday Night Lights | DJs: D.B., Oliver Kaine | Mixed Music, House | 22 Uhr.

KGB-Bar:
Sowjet Ska der 60er, 70er und 80er Jahre | 21 Uhr.

Klub Kamikaze:
Freiburg Zoo | DJs: Kamil, Eddy Constantin, Eiskaltes Händchen, Zoo.TV | Elektro, New Rave | Eintritt €4 | 22 Uhr.

KTS:
Shut Up Club | Zosch | Elektro, Riot-Girl-Punk | 21 Uhr.

Liquid Club & Bar:
Kling Klang Therapie | DJs: Klangtherapeut, Oxalis | Elektro, Minimal, Techno | 23 Uhr.

Maria:
Phuture Traxx | House, Techhouse  | 22 Uhr.

Markthalle:
Diego's Canela | Gypsymusik, Flamenco-Pop und Latino-Pop | 19:30 Uhr.

TIPP: Mensabar:
Introducing d&o-Festival | Live: Enon (USA), David Dondero (USA), We are... | Indie, Alt-Country, Postrock | Eintritt AK€13 | 21 Uhr.

Nachtschicht:
Hot Black Night | DJs: Sammy Sam, Daniel S. | Mixed Music, House | 22 Uhr.

TIPP: Palladium:
Jungle Club - Shake Up | DJs: X-Plorer, Netto, Treason, MC Fava | Drum'n'Bass, Jungle | Eintritt €5 | 22 Uhr.

Ramp FM:
Keine Musik | DJ Eddy Constantin | Elektro | zum Radio | 21 Uhr.

TIPP: Ruefetto:
Rebeat Funk Night - Tribute to James Brown | Funk | Eintritt €5 | 21:30 Uhr.

Scores:
Mix Night | DJ Blues Lee| Mixed Music | 22 Uhr.

StuSie-Bar:
Alternative Rock, Party Rock mit DJ CallYa | 21 Uhr.

Waldsee:
Konzert: Annie Funktion | Kraut Funk | Eintritt €5 | 21 Uhr.

Walfisch:
Fidibus Party | DJs: Till & Bruno | Rock | 21 Uhr.

White Rabbit:
The Pit pres.: Postparty | Live: Futile | Progressive Rock, Post Metal | 21 Uhr.

Wodanhalle:
Paul Millns Band | Britain's Blues und Soul Poet | AK €14 |  20:30 Uhr.





12 Jahre Root Down

Gilles Peterson, 44, gilt als Pionier des so genannten Acid Jazz und intimer Kenner von allem, was groovt. Seit 1998 präsentiert er die Radiosendung „Worldwide“ auf BBC Radio 1, desweiteren hat er unzählige Compilations mit qualitativen Mindeststandards veröffentlicht. Der Arsenalfan Petersen sagt sogar Gigs ab, wenn ein wichtiger Kick seines Teams ansteht. Am Samstag wird das hoffentlich nicht der Fall sein. Peterson ist Stammgast bei Root Down seit den Anfangstagen und legt dieses Wochenende etwa zum siebten Mal im Waldsee auf. Peterson und Trüby, das ist schon die Vollbedienung für die Eklektikfans. Techhouseravern ist der Petersonsound vielleicht etwas zu jazzig. Rainer Trüby erinnert sich: "Einmal haben wir gemeinsam auf Ibiza aufgelegt, in einem Club namens KM 5. Gegen drei Uhr wurden wir dann vom Resident abgelöst, der hat strictly House aufgelegt. Da war dann Schluß mit uns Amateuren. Immerhin wurden wir dann noch mit Tequila abgefüllt."

Verlosung

fudder verlost 2x2 Eintrittskarten für die Veranstaltung. Wer gewinnen möchte, schickt uns eine E-Mail mit seinem Namen und dem Betreff "Root Down" an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Freitag, 25.01.08, 12 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am selben Tag per E-Mail benachrichtigt. Schaut also in euren Posteingang. Viel Glück!

Mehr dazu:

Was: 12 Jahre Root Down
Wann: Samstag, 26. Januar 2008, 22 Uhr
Wo: Waldsee
Eintritt: €6

Samstag, 26. Januar: Wo rockt's?

Agar:
Mix Move Club | DJ KD | House, Black, Pop | 23 Uhr.

TIPP: Alte Güterbahnhofshalle:
Electronic Disco | Mainfloor: Tocadisco, Chris Milla, Eazy M., 2nd Floor: Robert Heart, Miss Bumblebee, Di Feo | Elektro, Techhouse, Minimal | Eintritt bis 23 Uhr €6, ab 23 Uhr €10 | 22 Uhr.

Beat Bar Butzemann: (Eschholzstr. 38)
IndieBeatBar | DJs: Cohen & Mr. Brightside (Gute Musik) | Indie | 21 Uhr.

Cult Club:
Russian Night de luxe| Russian Beatz, House & R'n'B Music | 22 Uhr.

Crystal Club & Bar: (Kornhauskeller)
XXL Black Party | DJ PLD | Black Music | 22 Uhr.

Drifter's Club:
Bionic Beat Club | Mitropamusik (live), DJs: Trakos, Loco, Visuals: Emer | Indietronic, Electroclash, Breakz | 23 Uhr.

EL.PI.:
DJ Hank The DJ | Punkrock, 50's, 60's, 80's, Indie | 21 Uhr.

TIPP: E-Werk:
Konzert: Äl Jawala | Balkan BigBeat | Eintritt AK €15 | 20:30 Uhr.

Freiburg Bar:
80er-Party | Classics, Mixed Music | 21 Uhr.

Isle of Innisfree:
Simon & Simon | Oldies, Goldies | 21 Uhr.

Jackson Pollock Bar:
DJ Kato | Klangvoll | House | AK €3 | 23 Uhr.

Jos Fritz Café:
KuMuPa - Vernissage mit Kunst, Musik und Party | DJ Dieter Röschmann | 20 Uhr.

Jazzhaus:
Summer of Love - die 60er - 70er-Party | Eintritt €6 | 22 Uhr.

Kagan:
Style Night | DJs: Lil' Sammy, Hardy | Mixed Music | 21 Uhr.

Karma:
Karmasutra Weekend Party | DJs: Tomo, Daniel S. | Mixed Music, House | 22 Uhr.

KGB-Sowjet-Bar:
Vodka Lovers | 22 Uhr.

TIPP: Klub Kamikaze:
Neue Helden | DJs: Tobitobsucht & Maciste, Keyce, Kowski, Mr. Fletcher, Moskito | Elektro, Elektro-House | Eintritt €4 | Neue Sounds von unverbrauchten Plattendrehern | 22 Uhr.

KTS:
Hausparty | Live: green:downstairs (Jazz, Funk, Pop), Shuffles (Jazzy House and Electro Funk) | nach dem Konzert ab 1 Uhr: Drum'n'Bass-Floor mit DJs:  Netto, VJ Treason, MC Fava | kleiner Raum= Funk-Floor: Zoo.TV, 12.Bit Wunder | 21 Uhr.

Liquid Club & Bar
Discotronic | DJs: Brendan Haar (AUS), Old S'cool Friends | Elektro, Minimal | 23 Uhr.

Maria:
Steven Cooper | House | 22 Uhr.

Markthalle:
Küchenschwoof | Internationale Evergreens mit DJ | 19 Uhr.

Mensa II:
Mensaparty - The Last Dance | DJs: Tomo, Arieba, SPR | Schlager, House, Black Music-Floor | Eintritt bis 23 Uhr €5, ab 23 Uhr €6 | 22 Uhr.

Mensabar:
Pink Party | Studiparty für SchwuLesBis und deren Freunde | Einritt €2,50 | 21:30 Uhr.

Nachtschicht:
It's your Birthday Party | DJs: B-Phisto, Oliver Kaine| Mixed Music, House | 22 Uhr.

TIPP: Palladium:
Jamrock | Live: Mono & Nikitaman, Nosliw, Ronny Trettmann, DJs: Ruff Song Movement, Buschwerk Bouncesystem, Tribuman | Reggae, Dancehall | Eintritt AK €12 | 22 Uhr.

Ramp FM:
Club H66 | Adriano Russo, Sascha Barth, Harry Krischan | Techhouse | zum Radio | 21 Uhr.

Ruefetto:
Movin on Up! | DJs: Top Old Boy, Ron Johnson | Indie, New Wave, Post-Punk, Britpop | 21 Uhr.

Scores (Ex-Sound):
Hit the Night Groove | DJ Smily | Mixed Music | 21 Uhr.

SWR-Studio:
Freiburg-Grenzenlos-Festival | Alina Lieske: Diva Berlin (Chanson) | 20:30 Uhr.

TIPP: Waldsee:
12 Jahre Root Down | Gilles Peterson (BBC Radio), Rainer Trüby | House, Funk, Jazz | Eintritt €6 | 22 Uhr.

White Rabbit:
Ratiobreaks | Darft Fadder (aka DJ Empire), Xtra Cheeze | Breaks, Elektro | Eintritt €3 | 22 Uhr.

Walfisch:
The Porters | irischer Folk mit Oi-Punk | 21 Uhr.



Sonntag, 27. Januar: Wo rockt's?

Agar:
Forever young | Classics, House, Latin, Rock | 22 Uhr.

Café Restaurant Burse:
Jazztime | Berthold Klein, Peter Streicher | 11 Uhr.

El Bolero:
Offene Bühne | Jam Session | 21 Uhr.

Freiburg-Bar:
Salsa Party mit DJ Walter El Gallo | 20 Uhr.

KGB-Sowjet-Bar::
Maxim Gorki Abend | Lesungen und Vorträge | 20 Uhr.

Les Garecons (im Hauptbahnhof):
„Piano-Konzertle-Live“ | Mit Pei-Chun-Liao | 14 bis 18 Uhr.

Palladium:
Tanztee | DJ Me'kes, El Sonero | Latin, Salsa | 15 und 20 Uhr.

TIPP: Waldsee:
Handsome Hank and his Lonesome Boys | Support: Shape Shifters, CD-Release Party | Eintritt €10 | 17 Uhr.

White Rabbit:
Changing everything carefully | Movie Music - Musikalisches Improvaisationsprojekt mit Synthesizern und Gitarren | 20 Uhr.

Noch mehr Termine:

Termine unter der Woche, findet ihr unter der Rubrik Kalender beim Navigationspunkt "Freie Zeit". Viel Spaß beim Stöbern.

Fehlt was?
Wie immer sind wir dankbar, wenn ihr fehlende Dates mit Hilfe der Kommentarfunktion postet und so auf eure Party hinweist.