WM-Karten für alle

Adrian Hoffmann

Ab sofort kann jeder eine WM-Karte haben. Er muss nur wollen, und er muss sich mit einer virtuellen Karte zufrieden geben. Damit kommt er ins größte Onlinestadion der Welt, ganz umsonst, sogar mit Sitzplatz. Mehr als 30.000 Leute aus aller Welt sind schon in den Fanblocks.



Es ist eine verrückte Idee, aber sie ist witzig. Und in gewissem Sinne ist sie auch völkerverständigend. Die Macher sind Fußballfans aus Nürnberg, die voller Enttäuschung über WM-Karten, die sie nicht bekommen haben, einen Ausweg suchten. Der bot sich im Programmieren dieser Seite. Es geht ganz einfach, dort einen Platz zu finden: Ein paar Registierungsangaben, und das war es schon, man darf frei wählen zwischen den Fanblocks, manche sind schon recht voll, in anderen gibt es nur noch wenig Plätze zu besetzen.


Wer auf einen freien Platz klickt, der darf sich noch für die WM einkleiden. Er sucht sich in einer großen Auswahl den passenden Typ aus, das Trikot, die Frisur und eine Jacke raus, und dann wartet er da zwischen Argentinieren und Schweizern auf den Anpfiff. Ich kann euch sagen: Es ist beruhigend zu wissen, auch bei der WM dabei zu sein, wenn auch nur in diesem virtuellen Stadion. So habe ich jetzt immer eine Antwort auf die anstrengend zu beantwortende Frage: Hast du auch 'ne WM-Karte? Ja, sag ich dann, ich hab eine, sogar für alle Spiele. Ätsch.