Wiehre: Betrunkener Fahrraddieb randaliert

fudder-Redaktion

Das Polizeirevier Freiburg-Süd hatte am in der vergangenen Nacht, kurz vor 2:30 Uhr, mit einem 26 Jahre alten Fahrraddieb aus dem Stadtteil Stühlinger große Mühe. Der Mann, der über 1,6 Promille Blutalkohol hatte, war von einem Zeugen in der Langemarckstraße beim Fahrraddiebstahl beobachtet worden.

Die herbeigerufene Polizei fasste den Mann in fahrender Weise mit dem gestohlenen Bike auf der Merzhauser Straße. Zum Vorwurf des "Besonders schweren Fall des Fahrraddiebstahls" kam sp auch der Vorwurf der "Trunkenheit im Verkehr".


Mit dem Sammeln von Straftatbeständen ging es dann aber gleich weiter: Kurz vor dem Abtransport zum Polizeirevier Freiburg-Süd versuchte der Festgenommene, einem Passanten Marihuana zuzustecken. Das Marihuana wurde sichergestellt. Die Ärztin, die zur Blutentnahme auf das Polizeirevier gerufen wurde, beschimpfte der Festgenommene im Beisein der Ermittler auf übelste Weise, so dass noch der Tatbestand einer "Beleidigung" im Raume steht.

Der 26-Jährige konnte in der Arrestzelle des Polizeireviers seinen Rausch ausschlafen. Weitere Ermittlungen laufen, auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mehr dazu: