Wie komme ich noch an WM-Karten?

Christian Deker

Heute um 10 Uhr war es soweit: Unter den sechs Millionen Kartenbestellungen der dritten Verkaufsphase wurden die glücklichen 300.000 Fans ausgelost, die im Juni und Juli in den deutschen WM-Stadien live mitfiebern dürfen. Die Chancen, jetzt noch an WM-Karten zu kommen, sind eigentlich gleich null. Frank Twents, der Betreiber der Website tooor.de weiß, wie man trotzdem noch an Tickets kommt. “Es sieht ziemlich dunkel aus, in den beiden anstehenden offiziellen Verkaufsphasen noch Karten zugeteilt zu bekommen”, sagt der Kölner. Nur einige hundert Karten sind dann noch zu haben. Allerdings weiß Twents, dass die Sponsoren einen Großteil ihres Kontingents (immerhin knapp ein Drittel aller Karten) über Gewinnspiele unters Volk bringen. “Das ist der Rettungsanker für alle Fans, die bisher leer ausgingen”. Als letztes Jahr seine Bestellungen bei der Fifa keinen Erfolg hatten, machte er sich auf die Suche nach anderen Wegen, an Karten zu kommen. Seit November 2005 teilt er seine Erkenntnisse mit anderen Fans im Internet. Erfolg hatte er jedoch bisher noch nicht. Trotz seinem großen Wunsch, im Sommer live dabei zu sein, will er auf keine halb-legalen Angebote zurückgreifen. “Im Internet kann man Karten in amerikanischen oder britischen Online-Shops kaufen. Allerdings kostet da eine Karte für das Eröffnungsspiel 2000 Euro”. Das ist es ihm dann doch nicht wert. Noch hofft er, bei der heutigen Verlosung Erfolg gehabt zu haben.