Wie esse ich stilvoll Pizza?

Betül Yaman

Christian (24) aus Freiburg wüsste gerne, wie man eine Pizza richtig isst. Mit Messer und Gabel, aber auch mit den Händen? Sollte man zunächst große Stücke schneiden, die man dann weiter zerteilt? Oder muss gleich mit dem Zerteilen begonnen werden? Darf man den Teller drehen, um sich die Arbeit zu erleichtern? Oder dreht man lieber die Pizza mit dem Besteck?



Lieber Christian, in noblen Restaurants lernen die Servicekräfte unter anderem auch, wie die Teller vor dem Gast positioniert werden. Das bedeutet für den Gast, dass er den Teller nicht mehr in die gewünschte Stellung korrigieren darf. Wenn die Servicekräfte jedoch offensichtlich willkürlich die Teller abstellen, darf auch der Gast seinen Teller drehen.


Du teilst die Pizza durch die Hälfte mit Hilfe des Messers und der Gabel. Entweder viertelst du nur die eine Hälfte und isst dann die einzelnen Stücke oder du viertelst gleich beide Hälften. Ich bevorzuge die erste Variante, da oft das Auge gieriger ist, als später der Magen aufnehmen kann. So sieht am Ende der Teller nicht aus wie nach der Schlacht von Troja. Die Viertelstücke kann man auch gern noch mal halbieren.



Jetzt kommt der italienische Touch hinzu: Die geviertelten Stücke dürfen mit der Hand gegessen werden! Man darf sie in der Hand zusammenfalten und reinbeißen, wie bei Fingerfood.

Wem das zu wenig elegant erscheint, kann gern alles mit Messer und Gabel essen. Und wenn wir schon mal dabei sind: Spaghetti essen die italienischen Pastaliebhaber nur mit der Gabel und ohne den Löffel als Hilfe. Hier empfehle ich: üben, bevor es zum Geschäftsessen geht!

Buon appetito! Betül