Wie ein Musiker mit einer verrückten Aktion seine Liebe zu Freiburg verkündet

Leonie Sayer

Erik läuft durch die Tram und die Freiburger Altstadt und singt über seine Herzensstadt Freiburg. Das Ganze hält er auf Video fest. Wir haben mit Erik gesprochen, und ihn gefragt, ob ihm die Aktion nicht auch ein wenig peinlich war.

Erik, in deinem Video spielst du mitten in der Straßenbahn – war das peinlich?

Ja, ich war schon aufgeregt. Man spielt einfach drauf los, vor Leuten, die es vielleicht gar nicht hören wollen. Man hätte sie ja eventuell vor ab informieren können, aber mir war die Authentizität besonders wichtig.



Wie kamst du auf die Idee, einen Song über Freiburg zu schreiben?

Ich komme ursprünglich vom Bodensee und bin dann nach dem Abi für drei Jahre nach Freiburg gezogen. Anschließend verbrachte ich drei Jahre in Wuppertal, doch hat es mich letztendlich wieder zurück nach Freiburg gezogen. Als ich dann mit dem Auto vom Bodensee nach Freiburg durch den Schwarzwald fuhr kam mir der Satz "Du bist schon hinter Hinterzarten, lange musst du nicht mehr warten...", so entstand daraus die Idee und die eigentliche Umsetzung der Videoreihe.

Was ist Freiburg für dich?

Freiburg ist für mich Heimatgefühl. Die Leute, das Temperament, die Gelassenheit, die Größe und die Natur. All diese Komponente machen Freiburg für mich zur perfekten Stadt.

Das Video des Freiburg-Songs heißt " Freiburger Altstadt Session Teil 1". Können wir uns auf mehr freuen?

Ja definitiv! Die ganze Videoreihe geht über eine halbe Stunde und es gibt insgesamt acht Teile. Der zweite ist mittlerweile auch schon online und meiner Meinung nach am Besten gelungen.


Erik Thoma ist 26 Jahre alt und studiert Erziehungswissenschaften an der PH Freiburg. Viele der Lieder sind von seinem Album "Auf meinem Weg", das auf der Website des Musikers zum Downloaden und Bestellen bereitsteht.