White Rabbit macht Sommer- und Umbaupause

Marc Schätzle

Der Hase hat zu. Im Rahmen der Sommerpause werden einige kleine Umbaumaßnahmen im Club vorgenommen. DJ-Pult, Theke, neue Farbe an den Wänden und ein wenig Veränderung am Interieur stehen im White Rabbit bis zur Wiedereröffnung am 7. September auf dem Programm.

Die Betreiber möchten die gut drei Wochen dazu nutzen, die Lokalität an die Begebenheiten im Club- und Konzertalltag anzupassen. Dazu gehören nun ein fester Platz für den Mischer der Bands, sowie einige Modifierungen an Theke, Anlage und DJ-Pult.


Der normale Betrieb soll dann am Mittwoch, 7. September mit der "Open Stage" weitergehen. Das heißt: Offene Bühne, für alle die wollen. Vorhanden sind Schlagzeug, E-Gitarre, Bass, Stage-Piano und Mikros. Die Künstler können sich bis 0 Uhr in eine Liste eintragen, ab 0:30 Uhr beginnen dann die Jams. Los geht's um 21 Uhr.

Falls die Umbauarbeiten bis dahin noch nicht abgeschossen sind, wird dieser Tag als "Brückentag" genutzt und der Hase bleibt noch zu.

Das erste Konzert und somit sicherer Öffnungtermin ist tags darauf, am Donnerstag, 8. September. Hier spielen ab neun die Noiserock-Bands Don Vito und die Algen. Für den Herbst stehen bereits Konzerte mit Herr von Grau, Mutter und Rocky Votolato fest und auch die Partyreihen "Der Rote Raum", "Drum'N'Bass Exploration" und "Deep Station" stehen wieder im Kalender.

Mehr dazu: