Wer will auf eine einsame Insel?

Adrian Hoffmann

Die Idee hat so ein bisschen was von dem Film “The Beach”. Abenteuerlustige Urlauber suchen eine einsame Insel, auf der sie leben wollen. Ja, das gibt es jetzt in echt, dieses Vorhaben, gestartet von ein paar Engländern, genannt: tribewanted. Stamm gesucht. Der Ort: Adventure Island. Es gibt 5000 Plätze ? aber bestimmt nicht mehr lange.Wer zuerst kommt, der ist drin. Wer zu spät kommt, den bestraft das Arbeitsleben. Die Gemeinschaft soll aus völlig unterschiedlichen Menschen bestehen, jung und alt, schwarz und weiß, von überall her sollen sie kommen. Es sollen Lehrer dabei sein, Architekten, Surfer, Ärzte, Studenten und Träumer. Was für eine verrückte Sache! Wer will da nicht mitmachen?Adventure Island liegt in Fiji. Und wenn es ein Paradies auf Erden gibt, dann ist es diese Inselkette. Das Geschehen auf der Insel soll für alle virtuell zu verfolgen sein, es werden vor dem Start virtuell die zwölf Chefs bestimmt, eine gewisse Hierarchie braucht man ja. Auf der Internetseite von tribewanted soll es auch Profile geben, Blogs, Chatrooms. Mit Videos soll die Geschichte der Mitglieder erzählt und ihr Leben auf der Insel beschrieben werden.Es gibt drei Möglichkeiten, Mitglied des Stammes zu werden. Nomad, Hunter oder Warrior ? Nomade, Jäger, Krieger. Da steckt nichts Besonderes dahinter, es gibt nur Unterschiede in der Dauer der Mitgliedschaft, die natürlich nicht kostenlos ist (ist ja auch eine Geschäftsidee, die ganze Sache), und den Tagen des Aufenthalts. Den Flug nach Fiji muss man auch selbst organisieren und bezahlen, das Essen und die Unterkunft auf Adventure Island sind dagegen völlig kostenfrei, immerhin.