Wer an der Uniklinik in den Ferien Blut spendet, bekommt ein Eis

Lena Prisner

Blutspenden ist wichtig, klar. In der Ferienzeit ist Blutspenden noch wichtiger als sonst - denn weil viele regelmäßige Blutspender dann im Urlaub sind, kommt es zu Engpässen bei der Versorgung mit Spenderblut. Die Uniklinik bietet Spendern in den Ferien deswegen neben der üblichen Aufwandsentschädigung noch ein kleines Extra: Eis!

Noch bis zum 5. September 2013 läuft die Ferienaktion der Blutspendezentrale an der Uniklinik Freiburg: Wer mittwochs und donnerstags zwischen 12 und 19 Uhr zum Blutspenden kommt, der kriegt außer der monetären Aufwandsentschädigung zusätzlich ein Eis.


In der Ferienzeit besteht ein größerer Bedarf an Blutspenden: Die Zahl der Blutspender sinkt laut den Statistiken der Uniklinik im Sommer im Schnitt um bis zu 10 Prozent. Dringend benötigt werden momentan vor allem Spenden der Blutgruppe 0.

Auch nach den Ferien sind weitere Aktionen für willige Blutspender geplant: "Frühspender", Leute die am frühen Morgen spenden, erhalten im November und Dezember ein kleines Frühstück mit Croissant, Brezel und Kaffee. Für November ist eine Romantik-Spende geplant, die aufgrund der positiven Rückmeldungen auf die Mitternachts-Spende angeboten wird. Hier wird man ganz entspannt in gemütlichem Ambiente Blut spenden können - mit Tee und Kuchen bei Kerzenschein und Musik.

Noch nie Blut gespendet? Das ist gar nicht schlimm. Was dabei passiert, und was danach mit dem Blut gemacht wird, zeigt diese fudder-Audiogalerie aus dem Jahr 2008:   Und nicht vergessen: Personalausweis und Impfpass mitbringen! Blut spenden können gesunde Menschen im Alter von 18 bis 68 Jahre, die mindestens 50 Kilogramm wiegen. 

Mehr dazu:

Die Blutspende-Zeiten der Blutspendezentrale im Haus Langerhans, Hugstetter Straße 55

Montag und Dienstag
8 bis 15 Uhr

Mittwoch und Donnerstag
12 bis 19 Uhr

Freitag
8 bis 13 Uhr

jeden 1. und 3. Samstag im Monat
8 bis 13 Uhr [Bild: © mabie - Fotolia.com]