Weiße Bäume (21)

Robin Faißt

In der Wiehre sind seit kurzem bemalte Ahorn- und Kastanienbäume vorzufinden. Was hat es damit auf sich? Robin hat nachgefragt.



Der Stammanstrich schützt junge Bäume, vor allem im Winter. Denn ein dünner Stamm kann bei Frost leicht einfrieren. Scheint dann die Sonne auf den gefrorenen Stamm, kann die Rinde leicht reißen. Man spricht von Frost- oder Sonnennekrosen.


Die Stammschutzfarbe schützt den Baum vor Sonneneinstrahlung. Außerdem soll der Anstrich Tiere vom Knabbern abhalten. Die Farbe soll bis zu sechs Jahre halten.



Die Bäume werden bis zum Kronenansatz angestrichen. Weil sich die Bäume mit der Zeit der Witterung anpassen, streicht man nur junge Bäume. Andere Möglichkeiten des Schutzes sind Strohmatten oder Jutegewebe.



Der Anstrich ist nach Angaben des Herstellers nicht gefährlich für die Gesundheit.



Die Reaktionen der Passanten auf die Bemalung reichen von „Spacig, man fragt sich schon, was das soll, vielleicht hat sich jemand einen Spaß erlaubt“ über „Ich habe gedacht, das ist, damit Autofahrer die Bäume besser sehen“ bis hin zu „Nicht schön.“