Weihnachtsbuden am Dreisamcafé

Adrian Hoffmann

Die Eröffnung des Dreisamcafés ist für Donnerstag, 8. Juni, geplant - allerdings wird sie etwas anders aussehen als es manch einer erwartet. In Ruhe ein Bierchen trinken, das wird zumindest tagsüber noch nicht gehen, die Bauarbeiter machen Lärm. Aber die abendlichen WM-Spiele nach Feierabend sind davon nicht betroffen.

Der Rohbau steht soweit, doch die Fassade ist nicht fertig. Bagger fahren noch umher, Bauarbeiter stehen auf den Gerüsten. Damit die WM trotzdem auch am Wasser verfolgt werden kann, stellt Projektleiter Lars Bargmann einfach ein paar Weihnachtsbuden auf, aus denen heraus bewirtet wird, der Außenbereich ist ab Donnerstag nutzbar. "200 Leute finden da schon Platz", sagt er. Und wenn das Wetter so gut bleibt, werden die auch kommen.Lars Bargmann geht davon aus, dass das Dreisamcafé in guten fünf Wochen soweit fertig sein wird. Die Bauarbeiten gehen jetzt gut voran. Was ihm ein bisschen Probleme bereitet, ist der nächtliche Vandalismus, erst heute Morgen sind Zäune umgeworfen und die Scheibe eines Baggers eingeschlagen worden. Deshalb wird die Baustelle ab sofort wieder jede Nacht bewacht.