Wegweiser im Web2.0

Carolin Buchheim

Im Web2.0 kann man sich leicht verirren. All diese tollen, kostenlosenWeb-Services mit denen man lauter tolle Dinge tun kann! Alles ist social! Alles kann man taggen! Alles kann man sharen! Alles customizen! Alles so schön bunt hier! Aber: Wie findet man genau die Applikation, die man für eine bestimmte Aufgabe braucht? Es gibt Hilfe im Web2.0-Dschungel

Auf der grandios unspektakulär aussehenden, konsequent design-freien Website  I want to findet man Links zu mehr als 350 verschiedenen kostenlosen Services, Tools und Applikationen, und zwar handlich vorsortiert in 14 unterschiedlichen Kategorien.


Eine davon ist zum Beispiel 'I want to share with other people (photographs, webpages, bookmarks)', und dahinter findet man, wieder handlich vorsortiert, eine immer spezieller werdende Liste von Applikationen, jeweils mit einer einzeiligen Beschreibung. 'I want to' wird ergänzt durch das I want to-Blog, auf dem man über alle neu hinzugefügten Services informiert wird.

Ähnlich nützlich ist das deutschsprachige Blog web2null, das sich als Sammelalbum für Web 2.0-Angebote versteht. Alle vorgestellten Services können kommentiert und bewertet werden. Zwar sind die Services nicht nach der Art ihres Angebots durchsuchbar, aber dank Tags kann man gut neue Services entdecken. Leider steht in den einzelnen Blogposts nicht, ob es sich beim vorgestellten Service um ein kostenpflichtiges oder kostenloses Angebot handelt.

Kennt ihr andere hilfreiche Web2.0-Wegweiser?

Mehr dazu:

I want to: Website& Blog
web2Null: Blog