Watchberlin: Bei Anruf Sex

Markus Hofmann

YouTube, Joost, Video-Blogs, Ehrensenf & Co.: Wie wird das Internet-Fernsehen der Zukunft aussehen? Wir wissen es nicht! Unter jenen Formaten, mit denen die Medienmacher gegenwärtig experimentieren, ist die erst wenige Wochen alte Plattform "Watchberlin" eine der spannendsten: Frisch, geistreich, unkonventionell. Bewegtbilder von Profis und Amateuren aus der Hauptstadt. Zum Beispiel: Der Berliner Journalist Oliver Gehrs erklärt mit dem Gesetzbuch in der Hand, warum Berlins Boulevardblätter für die Ausbeutung von Prostituierten verantwortlich sind...



Oliver Gehrs war früher Journalist bei der taz und der Süddeutschen Zeitung, später hat er das Magazin "Dummy" gegründet. Seine durchaus diskutablen Ansichten über die Sexanzeigen in der Boulevardpresse gibt's auf Watchberlin.