Was wird aus der Nachtschicht?

Manuel Lorenz

Bekommt die Innenstadt-Diskothek Nachtschicht einen neuen Pächter? Oder gar einen neuen Namen? Seit gut zwei Wochen werden solche und ähnliche Fragen im fudder-Forum diskutiert. Wir haben bei Nachtschicht-Betreiber Fabio Mancinone nachgefragt - und bekamen eine äußerst knappe Antwort:



Seit Ende vergangenen Jahres stand die Freiburger Innenstadt-Diskothek Nachtschicht auf der Immobilienplattform Immobilienscout24 zur Verpachtung online. Zuerst ohne Fotos und nur mit Hinweisen auf die Lage, Fläche, Objektart, Beschaffenheit und den Pachtpreis des Ladens. Dann mit Fotos, welche die Disko von außen und innen zeigen, und mit Grundriss.


Zur Lage:

Die Diskothek liegt im Herzen der Freiburger Innenstadt im beliebten Gastronomie- und Universitätsviertel.

Objektbeschreibung:

Zwei Tanzflächen sowie vier Bars verteilen sich auf der großzügigen Gesamtfläche des Clubs. Platz für eine Küche und Lagerfläche bieten die Nebenräume. Das Objekt verfügt zudem über vier Wohnungen im Obergeschoss.

Gesamtfläche: 590 Quadratmeter; Pachtpreis 12.500 Euro.

Die Anzeige fiel Mitte Januar fudder-User Tatoocheck auf, der am 13. Januar 2013 im fudder-Forum den Thread "Freiburger Club zu pachten" anlegte. Sofort diskutierten die fudder-Nutzer darüber, was es mit dem Inserat auf sich hat - ohne Ergebnis.

Seit ein paar Tagen ist das Inserat auf Immobilienscout24 nicht mehr zu finden; auf der Website der Matthias Sasse Immobilien GmbH, die das Objekt betreut, taucht die Anzeige allerdings noch auf (Stand: 30. Januar 2013). Warum die Annonce nicht mehr auf Immobilienscout24 steht, will Sasse Gewerbeimmobilien nicht verraten. "Sie wollen darüber berichten? Keine Auskunft."

Nachtschicht-Betreiber Fabio Mancinone
selbst kommentiert das Gerücht wie folgt und legt den Telefonhörer dann abrupt auf: "Haben Sie 250.000 Euro? Dann können Sie vorbeikommen, das Objekt besichtigen und es erwerben."

Es wäre nicht das erste Mal, dass der Pächter der Kaiser-Joseph-Straße 248 wechselt. Die Liste der Namen, unter denen dort eine Diskothek betrieben wurde, ist lang: Alt Freiburg Nr. 1, Cha-Cha, Circus, Subway, Sub248, Exit, Glamour. Seit 2007 heißt die Disko Nachtschicht.

Im Februar gibt es noch einmal neue Programmpunkte: samstags die "3€ Zone", bei der jedes Getränk drei Euro kostet, freitags die "Schlagerschicht - Februar Special Edition" - zusätzlich zur regulären "Schlagerschicht", die weiterhin immer montags stattfindet. Für den Rosenmontag ist die "Rosenmontagssause - das Original" angesetzt. Für den Rest des Jahres stehen bislang nur die Schlagerschichten und Ladies Nights im Programm.

Mehr dazu: