Was trage ich bei der Preisverleihung?

Betül Yaman

David, 28, aus Freiburg fragt: "Liebe Betül, morgen ist die fudder-Redaktion zu einer Preisverleihung eingeladen worden. In der Einladung steht nichts von einem Dresscode. Was soll ich anziehen? Noch auswegsloser: Was soll man sagen, mit dem Preis in der Hand? Ist doch meist alles Geschwätz. Und nach Dankesbekundungen gibt's bloß Beleidigte, weil man sie vergessen hat."



Lieber David, zur Frage der eventuell anstehenden Bühnenansprache: So lange du keine Schimpfwörter in den Mund nimmst, kannst du praktisch alles sagen.


Allerdings gilt es, bestimmte Small Talk-Tabuthemen zu vermeiden, insbesondere Finanzen, Religion, Politik, Sex, Krankheit und Tod.

Der erste Eindruck, den du da oben hinterlässt, ist über 90 Prozent nonverbal geprägt. Entscheidend sind Gestik, Mimik, Kleidung, Frisur und Haltung. Ganz wichtig: Deine Stimme.

Eine Rede darf nicht länger als fünf Minuten dauern. Das ist die wichtigste Regel überhaupt. Du hast Recht: Namen zu nennen führt meist zur Enttäuschung derer, die du nicht erwähnst. Wenn du alle Namen nennen möchtest, sind die fünf Minuten schnell voll. Bedanke dich und mache es nicht zu lang. Der erste Eindruck ist in spätestens zehn Sekunden abgeschlossen.



Ich empfehle einen Anzug in gedeckten Farben; also in grau, dunkelblau, braun oder schwarz. Auch wenn fudder etwas Freches ist, seid Ihr die Repräsentanten. Ihr koordiniert und tragt die Verantwortung.

Das muss sich in der Kleidung wiederspiegeln. Um nicht zu steif zu wirken, könnt ihr auch ein Hemd ohne Krawatte oder ein unifarbenes T-Shirt tragen. Ein wenig Individualität dürft ihr schon zeigen.

Schuhe müssen der dunkelste Punkt sein. Blicke sollen das Gesicht fokussieren. Daher keine ablenkenden Schnörkel an Schuhen und an der übrigen Kleidung.

Dreitagebart ist erlaubt, er muss aber angeschnitten sein, also an Wangen und Hals eine klare Linie aufweisen. Tragt eine Uhr. Lächelt immer, auch wenn Euch gerade eine Frage gestellt wird. So gewinnt man die Sympathie des Publikums.

Glückwunsch zum Grimmepreis!

Eure Betül