Was ist dein Stil? (Teil 60)

Lilli Staiger

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Menschen in Freiburg die Frage "Was ist dein Stil?" Diesmal: Maria und Luisa (v. l.)



"Mein Stil ist schlicht, feminin und elegant, ab und zu aber auch verspielt. Ich achte darauf, dass meine Kleidungsstücke aufeinander abgestimmt sind und in gewisser Weise zusammenpassen, vorzugsweise farblich.


Heute trage ich schwarz-weiß. Die Klamotten sind aus verschiedenen Läden bunt zusammengemixt: Die Ballerinas habe ich vom Deichmann, die Hose von Zara, die lange, weiße Bluse von Forever 18, den schwarzen Taillengürtel von Tally Weijl, die Jacke von Buster und die weiße Tasche habe ich aus Thailand mitgebracht.

Ich achte nicht auf Marken, sondern schaue überall nach Teilen, die zu meinem Stil passen. Ich bin zwar modebewusst, mache aber nicht jeden Trend mit, da ich versuche meinem Stil treu zu bleiben.Ich gehe recht häufig shoppen, circa einmal die Woche. Ein besonderes Faible habe ich für Taschen und Schuhe.

Was gar nicht geht: Tagsüber overdressed und overstyled zu sein, also auszusehen als wäre man auf dem Weg zu Disco."

[Maria, 21, Abiturientin]

"Ich würde meinen Stil als freaky und durchgeknallt bezeichnen. Vintage und moderner Style sind darin oftmals gemeinsam wiederzufinden. Ich trage einfach das, was mir gefällt und am liebsten alles zusammengewürfelt.

Ich gehe leidenschaftlich gerne shoppen und gebe fast mein ganzes Geld dafür aus. Welche Läden ich dabei unsicher mache, ist ganz egal. Bei Jeans darf es schon mal teurer sein, beispielsweise Diesel, weil mir die Marke sehr gut gefällt. Ansonsten mag ich H&M, Mango und kleine Boutiquen ebenso gerne wie Secondhand-Läden.Diese grauen Stiefel sind von Zara, die Hose von H&M, das Shirt von Naf Naf und der lilafarbene Schal von Claire's. Die Jacke und die Tasche habe ich in Italien gekauft. Bei mir ist also auch von allem etwas dabei. Mir sind besonders die Accessoires wichtig, die einem Outfit das besondere Etwas verleihen. Bei meinem heutigen Outfit ist es auf jeden Fall der Schal der Eyecatcher.

Was gar nicht geht: Spießer- und Schickimicki-Style. Darunter fallen Polohemden, Perlenketten und Ähnliches."

[ Luisa, 20, Management-Assistentin]