Was ist dein Stil (Teil 44)

Lilli Staiger

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Menschen in Freiburg eine Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Emelie



"Mein Stil ist mal elegant, mal sportlich, aber meistens ist es eine Mischung von beidem, so wie heute. Ich bin sehr modeinteressiert und probiere gern viel Neues aus. Am meisten achte ich darauf, dass meine Kleidung farblich abgestimmt ist. Es muss nicht Ton in Ton sein, aber die Farben müssen harmonieren. Es macht mir einfach Spaß, mit Farben zu experimentieren. Ich kleide mich stets nach Lust und Laune, was andere denken, ist mir egal.


Ich kaufe besonders gerne im Flac ein, da mir die Sachen dort, vor allem Taschen und Schuhe, sehr gut gefallen. Da ich neben dem Studium auch dort arbeite, ist es ganz praktisch. Ich muss zugeben, dass ich einen Taschen-Tick habe und ungefähr 65 Stück besitze. Vor allem, wenn man an der Quelle sitzt, ist es schwierig zu widerstehen. Ich gebe auch mehr Geld für Taschen als für Klamotten aus.
Ansonsten schaue ich fast überall nach Klamotten, solange es nicht zu teuer ist. In Nobelläden einzukaufen kann ich mir natürlich nicht leisten. Ich gehe nicht oft einkaufen, bei mir sind es vielmehr Spontankäufe.

Heute trage ich ein dunkelblaues Kleid, das ich mir letzte Woche bei Flac gekauft habe, darunter eine weiße Bluse und eine weiße Hose. Der hellblaue Stoffgürtel gehört eigentlich zu einer anderen Bluse, aber ich finde, er passt ganz schön. Die Tasche ist von Esprit, die weißen Moccasins sind vom Flac. Ich habe mich heute für dieses Outfit entschieden, weil ich finde, dass es gut aussieht, ohne overdressed zu wirken, und ganz gut zu meinen Job passt, denn ich gehe jetzt gleich zum Arbeiten. Ich finde es sehr wichtig, als Verkäuferin ein gutes Erscheinungsbild zu haben, dabei spielt natürlich vor allem die Kleidung eine Rolle.

Was gar nicht geht: Das klingt jetzt vielleicht übertrieben, aber für mich persönlich geht es gar nicht, wenn die Tasche nicht zu den Schuhen passt.

[Emelie, 24, Studentin]