Was ist dein Stil? (Teil 28)

Lilli Staiger

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Menschen in Freiburg eine Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Julia



"Mein Stil ist detailorientiert, aber ich könnte ihn spontan nicht in eine bestimmte Schublade stecken. Ich mag in erster Linie gemütliche Kleidung. Dazu gehören weite Jeans oder Hosen, Sneakers und ein paar farbige Details, wie Schals und Mützen. Röcke trage ich eher selten, ebenso wie Schuhe mit hohen Absätzen. Romantische Oberteile oder Pullis, zum Beispiel in Pastellfarben, trage ich gerne mal zur Abwechslung. Ich gehe höchstens ein bis zwei Mal im Monat shoppen. Diese Jeans habe ich bei Vero Moda gekauft, die Schuhe bei Deichmann und die Jacke und den Schal bei H&M. Das Oberteil habe ich aus Sizilien. Dort gehe ich sehr gerne einkaufen, wenn ich (zwei bis drei Mal im Jahr) dort bin. Ich finde es gut, dass man dort ausgefallene Sachen findet, die hier niemand hat. Ansonsten kaufe ich hauptsächlich bei H&M und Vero Moda ein. Viele tragen dann zwar das Gleiche wie man selbst, die Klamotten sind aber trotzdem cool, vor allem, wenn man nicht das Geld für teure Markenkleidung hat. Ich möchte nicht typisch oder wie ein Modepüppchen aussehen, deshalb versuche ich, verschiedene Looks zu kombinieren. Mir ist es auch wichtig, dass meine Haare nicht langweilig aussehen. Ich mache mir oft und gerne Hochsteckfrisuren. Das Gute daran ist, dass sie unkompliziert und schnell fertig sind und trotzdem nach etwas aussehen. Was gar nicht geht: Zu kurze, bauchfreie Oberteile, knallenge Jeans und offene Schuhe sind absolut nicht mein Ding." [Julia, 20, Studentin]