Was ist dein Stil? (Teil 26)

Lilli Staiger

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Menschen in Freiburg eine Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Jérome und Isabel



Jérome:

Mein Stil ist privat eher sportlich, bei der Arbeit schick.
Ich kaufe ungefähr zweimal im Monat Klamotten ein, häufig bei H&M, manchmal auch bei C&A oder in anderen Geschäften.

Wichtig ist es mir, dass ich meinem Stil treu bleibe und mich nicht dauernd verwandle. Accessoires wie die Mütze finde ich ganz witzig, es passt zu mir. Ich suche mir gern Sachen aus, die man vielfältig kombinieren kann, damit mein Look nicht langweilig wirkt. Es dürfen ruhig verschiedene Farben sein, solange es nicht zu schrill wirkt.

Was gar nicht geht: Glitzer in jeglicher Form, besonders schlimm auf Shirts in pink oder anderen auffälligen Farben. Schlimm auch, wenn die Shirts dazu irgendwelche peinlichen Aufschriften wie "Single" oder "Sexy" haben.

Isabel:

Mein Stil ist relativ schlicht, manchmal aber auch elegant.
Am liebsten trage ich Jeans, dazu eigentlich alles, was nicht zu auffällig oder billig wirkt.

Gerade habe ich mir im H&M etwas gekauft, am liebsten gehe ich aber nach Frankreich zum Einkaufen. Dort habe ich auch die meisten Sachen her. Ich bin drei bis vier Mal im Jahr in Frankreich zum Shoppen, ansonsten bin ich eher zurückhaltend, da ich es mir im Moment finanziell nicht leisten kann, viel Geld für Kleidung auszugeben, so gern ich es würde.

Was gar nicht geht:
Ich würde nie zu knappe oder zu kurze Klamotten anziehen, das wirkt für mich einfach billig, vor allem wenn es manche Mädels so übertreiben und zu einem Minirock noch 'was Bauchfreies tragen, das finde ich total geschmacklos.

[Jérome, 27, Einzelhandelskaufmann, Isabel, 23, Auszubildende]