Was ist dein Stil, Simon?

Franziska Lorenz

"Was ist dein Stil?" – diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen in Südbaden. Heute: der 26-Jährige Simon. Der Manager im Einzelhandel fällt lieber auf, als in der Menge zu verschwinden.

Fudder: Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?

Simon: Mein Stil ist eher unkonventionell, irgendwie unbeschreibbar. Oftmals ein bisschen over the top aber manchmal eben auch minimalistisch.

Woher sind Deine Klamotten?

Das Shirt, das ich gerade trage ist von Zara, da kaufe ich generell gerne ein. Die Premium Sachen von H&M landen auch hin und wieder in meiner Einkaufstasche. Adidas, Urban Outfitters und Asos stehen auch ganz oben auf meiner Liste, ich kaufe aber auch gerne Second Hand.

Gibt es für Dich Fashion-No-Gos?

Nein, ich finde jeder sollte das tragen, was ihm gefällt und worin er sich wohl fühlt.

Gehst Du oft shoppen?

Zugegebenermaßen ja, ich schaff’s meistens nicht, es bei einer Shoppingtour im Monat zu belassen. Eher kaufe ich mir konstant immer mal wieder was Neues.

Hast du Styling-Vorbilder?

Oh ja, Tausende. Sarah Jessica Parkers Stil gefällt mir total, von ihrem Sex and the City Charakter Carrie, kommt zum Beispiel die Idee meiner Kette. Ich schaue mich auch viel auf Instagram und verschiedenen Blogs um.