Was ist dein Stil, Sarah?

Julia Stulberg

"Was ist dein Stil?" – Diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen aus Südbaden. Heute: Die 20-jährige Sarah. Sie studiert Bio und Deutsch auf Lehramt in Freiburg und steht auf Streetstyle und Tauschabende.

Sarah, wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Cool und klassisch. Eigentlich ist es sogar eher tagesabhängig: An einem Tag so, am anderen wieder anders. Aber im Grunde ist mein Stil eher gelassen und bequem. An manchen Tagen möchte ich cool aussehen. An anderen habe ich nicht so Lust, mir darüber Gedanken zu machen, was ich trage.

Woher bekommst du deine Kleidung?

Meistens kaufe ich Secondhand-Kleidung oder treffe mich mit Freunden zu Tauschabenden.

Das bedeutet, dass Nachhaltigkeit für dich ein großes Thema ist?

Das finde ich auf jeden Fall wichtig!

Also gehst du eher oldschool in den Laden, statt online etwas zu kaufen?

Ja. Ich bin eigentlich kein Fan von Online-Shopping. Ich gehe lieber direkt in ein Geschäft und kaufe dort meine Kleidung.

Wie sieht dein Kleiderschrank momentan aus?

Ich habe ihn gestern aussortiert. Aber ich habe noch ganz viel alte Kleidung, die ich nicht mehr oft trage. Ich möchte sie nicht wegschmeißen. Das versuche ich zu vermeiden. Deswegen sortiere ich immer wieder Sachen aus und versuche sie bei Tauschabenden gegen andere Kleidung einzutauschen. Diese Woche treffe ich mich mit einer Freundin für einen Tauschabend.

Was hältst du von Trends?

Trends gehen schon ab und zu mal. Aber im Grunde achte ich darauf nicht.

Wo bekommst du dann deine Inspirationen her?

Von den Leuten auf der Straße. Auf Instagram findet man zwar auch immer mal wieder etwas, aber das möchte ich immer mehr vermeiden.

Gibt es einen Trend, den du gar nicht nachvollziehen kannst?

Ja! Die ganzen Nike Schuhe. Das habe ich noch nie verstanden. Ich habe ein Paar Schuhe und die trage ich, bis sie komplett kaputt sind.

Was ist dein persönliches No-Go? Was dein Go-To?

Neonfarben gehen gar nicht! Aber ich liebe Boyfriendjeans.

Kaufst du diese dann tatsächlich in der Männerabteilung?

Dadurch, dass ich hauptsächlich in Secondhandshops einkaufe, weiß ich gar nicht genau, ob es Frauen- oder Männerklamotten sind. Mir ist das eigentlich egal.

Was ist dein Lieblingsstück im Kleiderschrank?

Eine rote Hose. Die sieht ganz cool aus. Da habe ich mich mal etwas anderes getraut.

Was hat es mit deinem Schmuck auf sich?

Den Schmuck trage ich täglich. Die Kette zum Beispiel schon seit sechs Jahren und die Ringe sind alle geschenkt. Das Nasenpiercing habe ich auch schon seit ein paar Jahren, das an der Lippe ist noch neu.

Glaubst du dein Stil wird sich ändern, wenn du mal Lehrerin bist?

Eigentlich nicht. Ich denke, dass wird so bleiben!

Mehr Stilfragen: