Was ist dein Stil, Nil?

Carla Bihl

"Was ist dein Stil?" - diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen in Südbaden. Heute: Die 23-jährige Nil. Sie studiert Zahnmedizin und geht zum Shoppen am liebsten in Second-Hand-Läden.

Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?

Temperamentvoll, lebendig und crazy. Er ist aber auch simpel. Der Kontrast wird eben auch deutlich, wenn man meine Braids und dann meine Kleidung ansieht.

Hast Du ein Lieblingskleidungsstück?

Generell liebe ich Hosen. Davon habe ich über dreißig (lacht).

Orientierst Du Dich bei Deinem Kleidungsstil an einem Vorbild?

Ein Vorbild habe ich nicht direkt, aber eine meiner Inspirationsquellen ist Hip-Hop-Dance, daher auch die Braids.

Hat Fashion für Dich einen besonderen Stellenwert?

Mein Stil bedeutet mir schon etwas, ich orientiere mich aber nicht an Fashionkonventionen.

Willst Du mit Deinem Stil etwas Bestimmtes ausdrücken?

Ich möchte damit zeigen, dass man man selbst sein und bleiben soll und das anziehen kann und darf, was man möchte.

Ist Dir Nachhaltigkeit wichtig?

Ja, es ist mir wichtig, auf Nachhaltigkeit zu achten. Deshalb gehe ich am liebsten in Second-Hand-Läden einkaufen. Meine Schuhe haben zum Beispiel nur zwölf Euro gekostet. Das ist dann eben auch noch sehr preiswert.

Wie sieht es mit Accessoires aus?

Ich trage kaum Accessoires, nur meine Kette, meine Ohrringe und meine Fußkette.

Gibt es ein Kleidungs-No-Go für dich?

Das ist schwierig. High Heels mag ich nicht so gerne.

Was ist Deiner Meinung nach ein absolutes Must-Have?

Schwarze Kleidung.

Wie würdest Du Dich mit einem Wort beschreiben?

Wild.

Mehr zum Thema: