Was ist dein Stil, Melli?

Anna Lob

"Was ist dein Stil?" - diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen in Südbaden. Heute: Die 22-Jährige Melli. Sie steht kurz vor ihrem Bachelorabschluss in Psychologie. Modisch mag sie den eher lässigen Surfer-Stil.

Wie würdest Du deinen Stil in einem Wort beschreiben?

Melli: Ich würde sagen: locker.

Gibt es jemanden, der dich in Sachen Mode inspiriert?

Niemand im Speziellen. Ich mag so eine Mischung aus den Themen Urlaub, Surfen, Reisen und Vintage.

Hast Du ein Lieblingskleidungsstück?

Da gibt es eine Jeansjacke, die ich sehr liebe. Die ist alt, oversized und eher abgeranzt!

Wo kaufst Du denn deine Kleidung?

Entweder über Angebote von fairen Kleidungsmarken, da die sonst teuer sind. Aber auch bei Flohmärkten oder von Freunden und Familienmitgliedern.

Du achtest also beim Kauf deiner Kleidung auf Nachhaltigkeit?

Ja! Ich kaufe faire Marken überwiegend im Internet, da das Angebot in Läden nicht so groß ist. Ansonsten finde ich auch manchmal Sachen im Zündstoff in Freiburg.

Gibt es Accessoires, auf die Du nicht verzichten kannst?

Tatsächlich gibt es einen Ring, den ich sehr viel trage. Außerdem hab ich immer wieder verschiedene Ketten, die ich phasenweise sehr gerne umhabe. Das wechselt aber immer wieder.

Was ist modisch ein absolutes Must-have?

Birkenstocks!

Und ein absolutes No-Go?

Hautfarbene Strumpfhosen.

Wie wichtig ist es dir allgemein, mit Trends zu gehen?

Nicht so wichtig. Ich denke, man wird immer beeinflusst, ich selbst definitiv auch, aber eigentlich lege ich nicht sehr viel Wert darauf.

Mehr zum Thema: