Was ist dein Stil, Melanie?

Maleen Thiele

"Was ist dein Stil?" - diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen in Südbaden. Heute: Die 22-jährige Melanie. Sie studiert Medienkulturwissenschaft und zieht sich gerne rockig, aber auch ordentlich an.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Mein Stil geht immer in zwei Richtungen. Ein bisschen in die rockige: Zum Beispiel mag ich Bandshirts und relativ dunkle Farben. Ich habe auch ein paar Sachen mit Totenköpfen (lacht). Und auch ein bisschen in die ordentliche Richtung: Hemden trage ich auch ganz gerne.

Was ist für dich ein Fashion-No-Go?

Eigentlich sind das immer nur so Kleinigkeiten. Zum Beispiel, wenn die Schals so riesig sind, dass man die Köpfe nicht mehr sieht. Oder die Leute, die mich mit ihren freien Knöcheln extrem zum Frieren bringen im Winter. Sowie das übliche wie Tennissocken in Sandalen. Aber mein ultimatives Fashion-No-Go ist, wenn Leute Bandshirts tragen und dann nicht einmal wissen, wer die Künstler da drauf sind.

Wo findest du Inspiration für deinen Stil?

Im Internet bestelle ich nicht so gerne, also laufe ich in die Läden und schaue, was es da so gibt. Auch hole ich mir meine Inspiration gerne bei dem Label EMP, da gibt es teilweise wirklich schöne Sachen.

Hast du ein Lieblingskleidungsstück?

Ich hab ein Kleid, das ein bisschen in die Gothic-Richtung geht. Das ist definitiv mein Lieblingsteil.

Wo gehst du gerne shoppen?

Hier in Freiburg gehe ich gerne in den Leo Store. Das ist ein relativ kleiner Laden, der Rock- und Gothicsachen hat. Aber ich kaufe auch relativ viel bei New Yorker, weil das ein bisschen günstiger ist. Kleiderkreisel manchmal auch. Denn Gebrauchtes finde ich ganz chillig, weil das so schön günstig ist und man nicht so viel Klamotten wegschmeißen und immer wieder neu kaufen muss.

Mehr zum Thema: