Was ist dein Stil, Lena?

Franziska Lorenz

"Was ist dein Stil?" – diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen in Südbaden. Heute: Lena, 22, studiert VWL in Freiburg und ist gerade mit ihrem neuen Lieblingsrucksack auf dem Weg zur Uni.

Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?

Sehr unterschiedlich, in der Uni eher lässig und locker, aber ich mache mich auch gerne mal schick.

Eigentlich ziehe ich meistens nach Lust und Laune das an, was mir gerade gefällt, ob das dann Markenkleidung ist oder nicht, ist zweitrangig. Einen richtigen Stil habe ich also nicht wirklich, aber zur Zeit ziehe ich gerne mal entspannte Sachen an.

Wo kaufst Du gerne ein?

Wenn ich in der Stadt bin, gehe ich oft ins Djana, sonst kaufe ich auch gerne mal bequem online bei Asos, aber auch Billabong mag ich sehr.

Was trägst Du überhaupt nicht gerne?

Leggins trage ich eigentlich nur zum Chillen und sonst eher ungern. Einen extrem tiefen Ausschnitt sieht man bei mir auch nicht oft.

Wie stehst du zu Tattoos?

Früher wollte ich immer eins, aber inzwischen nicht mehr. Bei vielen Leuten hat man das Gefühl, sie lassen sich nur was stechen, um den Arm voll zu bekommen. Tattoos mit Bedeutung finde ich eigentlich gut, aber es ist schon nichts Besonderes eins zu haben, weil fast jeder eins hat.

Trägst Du gerne Schmuck?

Wenn, dann dezenten, echten Schmuck, Modeschmuck mag ich weniger.

Woher hast Du Deinen Rucksack?

Vor zwei Wochen war ich in Sardinien im Urlaub und habe den Rucksack dort in einem Surfershop entdeckt und mich sofort verliebt.