Was ist dein Stil, Kvetoslav?

Enya Steinbrecher

"Was ist dein Stil?" – diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen in Südbaden. Heute: Der 23-jährige Kvetoslav. Er studiert Psychologie in Freiburg.

Wie oft gehst du shoppen?

Ich gehe eigentlich gar nicht mehr shoppen. Im Gegenteil – momentan ich versuche eher, meine Kleidung loszuwerden. Ich habe es vor einiger Zeit mit dem Minimalismusprinzip versucht. Das besagt, dass man eigentlich nur dreißig Kleidungsstücke benötigt. Das hat gut funktioniert – dabei habe ich sogar bemerkt, dass mir das eigentlich immer noch zu viel ist.

Was ist für dich ein Fashion-No-Go?

Eigentlich gibt es für mich kein Fashion-No-Go. Wichtig ist für mich nur, dass man Freude an seiner Kleidung hat und es gut aussieht. Man muss sich einfach wohlfühlen – aber das tut man dann ja automatisch. Im Winter, bei so Wetter wie jetzt zum Beispiel, ist mir allerdings das Wichtigste, dass meine Kleidung mich immer schön warm hält.

Und was ist für dich ein Must-Have?

Das ist schwierig. Momentan mag ich hochgekrempelte Hosen total gerne, aber auch lange Unterhosen – schließlich muss es warm sein.

Welches ist dein Lieblingsteil?

Ich mag Wollsocken – generell Sachen aus Wolle. Sie halten schön warm, sind aber auch atmungsaktiv. Das sind viele andere Sachen leider nicht.

Trägst du auch Schmuck?

Früher habe ich gerne Ketten getragen, manchmal auch mehrere. Am liebsten mag ich dabei Ketten mit Edelsteinen. Von denen habe ich auch noch einige zu Hause.

Mehr zum Thema: