Was ist Dein Stil, Elia?

Melissa Betsch

"Was ist Dein Stil?" - diese Frage stellen wir regelmäßig jungen Menschen in Südbaden. Heute: Der 24-jährige Elia. Der gebürtige Italiener absolviert gerade sein 4. Semester in seinem Magister-Theologiestudium in Freiburg.

Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?

Ich spiele sehr viel mit weiblicher und männlicher Kleidung. Ich ziehe auch gerne Röcke an.

Wodurch lässt Du Dich inspirieren?

Einen großen Teil meiner Kleidung habe ich geschenkt bekommen. Ich gehe nur selten shoppen und nehme einfach das, was ich habe.

Warum gehst Du so selten shoppen?

Ich mache es einfach nicht so gerne, vor allem, wenn es um männliche Kleidung geht. Weibliche Klamotten kaufe ich mir da schon lieber.

Wenn Du mal shoppst, wo gehst Du dann hin?

Meistens ins Mokewa, ein Geschäft gegenüber des Sedan-Cafés. Die Mode von dort kommt meist aus Mailand.

Was ist für Dich ein absolutes Fashion-No-Go?

Socken in Sandalen gehen auf keinen Fall. Außerdem tragen viele Frauen momentan diese dicken Wollsocken über ihren Jeans, das gefällt mir nicht. Oder einen Rock auf Jeans anzuziehen, das ist auch ein No-Go.

Hast Du ein absolutes Lieblingsteil?

Im Sommer trage ich gerne Kleider. Ansonsten mag ich die Jacke, die ich im Moment anhabe, sehr. Die habe ich mir gerade gekauft. Sonst ist das eher unterschiedlich.

Trägst Du gerne Schmuck?

Ja, Ohrringe trage ich gerne. Manchmal auch Eyeliner.

Seit wann ist Dein Stil schon so feminin?

Ich kleide mich so, seit ich in Freiburg bin, also seit ungefähr zwei Jahren.

Mehr zum Thema: