Was ist dein Stil, Akim?

Lilli Staiger & Jonas Nonnenmann

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Leuten in Freiburg die Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Akim, 16.

Was macht deinen Stil einzigartig?

Mein Stil geht ein wenig in die Richtung Indie und ist alternativ, aber auch modern. Ich versuche möglichst Kleider auszusuchen, die es nicht in den großen Modeketten gibt. Früher habe ich viel bei H&M eingekauft, aber es hat mich dann zu sehr gestört, dass jeder die Sachen trägt. Auf Einheitslook stehe ich nämlich gar nicht. Ich will mich gezielt individuell kleiden und auffallen.

Was sind deine Lieblingsläden?

Hier in Freiburg sind es der YumYum und der Secondhandladen Schlafrock. Ansonsten kaufe ich eher in anderen, größeren Städten ein. Ich komme aus Köln und besuche meinen Vater dort oft. In Köln gibt es sehr viele kleine Läden mit cooler Mode, wo es sich immer lohnt, hereinzuschauen. Meistens sind es zwar teurere Labels, aber mir ist nicht die Marke dabei wichtig, sondern das gute Design und die Qualität.

Solchen Schmuck sieht man bei Jungs eher selten.

Ich habe diesen Schmuck aus Thailand. Meine Mutter hat ihn mir vor einigen Jahren mitgebracht, aber erst jetzt geschenkt. Das Armband ist aus echtem Silber. Ich trage sonst auch gerne auffälligen Schmuck, darunter viele orientalisch verzierte Ringe. Es gab hier mal einen Indie-Laden, der viele solcher Ringe hatte, dort habe ich sie gekauft. Normalerweise trage ich mehrere afrikanische Ketten mit Symbolen wie einer kleinen Trommel. Ich habe sie aus Jamaika, wo man viel Schmuck trägt.

Was hast du in Jamaika gemacht?

Mein Vater ist Jamaikaner und ich war mit ihm und meinen Geschwistern für einen knappen Monat dort im Urlaub. Das Land hat mich absolut fasziniert, die Menschen sind sehr freundlich und relaxt. Es war ein tolles Erlebnis, mehr über seine Wurzeln zu erfahren. Ich will auf jeden Fall wieder hinreisen. Die Sprache Patwa beherrsche ich schon ein bisschen.

Was ist typisch für den Indie-Style?

Typisch sind Basicshirts, Strickjacken oder Pullover und Schals jeder Art. Dazu trägt man Röhrenjeans. Der auffällige Schmuck ist ebenfalls ein wichtiges Element, außerdem bunte Stofftaschen mit Ornamenten.

Hast du ein Stilvorbild?

Ich picke mir meistens nur ein Detail heraus, das mir bei jemandem gefällt und mache daraus mein eigenes Ding. Der Musiker Lenny Kravitz hat für meinen Geschmack einen echt coolen Style. Viele sagen auch, dass ich ihm vom Typ her ähnele.

Was hat dich zu dieser Frisur inspiriert?

Die Frisur ist schlichtweg Wild Style. Ich habe sie jetzt einfach mal wild und wuschelig wachsen lassen. So gefällt es mir für den Sommer am besten und es passt zu meinem Look.

[Akim Gieß, 16, Schüler]